Read Athene an der Spree: Berliner Spaziergänge in die Antike by Susanne Weiss Online

athene-an-der-spree-berliner-spaziergnge-in-die-antike

S ulen im Regierungsbezirk, Obeliske auf Theatern, Prachttreppen, Atlanten, Putti und korinthische Kapitelle die Hauptstadt ist voll von antiken Bez gen, sthetischen Diebst hlen und h ufig auch von einem epochalen und stilistischen Durcheinander Vom Brandenburger Tor bis zu unscheinbaren Hinweisen die Stadt an der Spree zeigt sich als Meisterin des Zitierens Nur muss man in der Lage sein, diese Zitate auch zu lesen, zu verstehen und einzuordnen Susanne Weiss versetzt den H rer mit ihrem H rbuch in diese Lage Sie tritt als F hrerin durch Berlin auf, nimmt mit auf Spazierg nge in die ferne Vergangenheit Und dabei lernt man zu sehen, wie Denkm ler, und seien sie noch so versteckt, 2000 Jahre alte Geschichte wieder zum Leben erwecken Ob man nun am Altertum interessiert oder Berlin Fan ist Dieses H rbuch ist ein Muss...

Title : Athene an der Spree: Berliner Spaziergänge in die Antike
Author :
Rating :
ISBN : B07799129F
ISBN13 : -
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : SAGA Egmont
Number of Pages : 377 Pages
File Size : 897 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Athene an der Spree: Berliner Spaziergänge in die Antike Reviews

  • Nico6th
    2018-11-28 01:08

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir etwas anderes vorgestellt hatte.Ja, es werden Gebäude/Museen/Plätze beschrieben, die antike Kunst oder Bauelemente zeigt oder zumindest von diesen inspiriert wurden. Leider sind die Beschreibungen nicht wirklich "Spaziergänge" oder das, was ich darunter verstehe. Einen zusätzlichen Stadtplan sollte man auf jeden Fall mitnehmen, die Entfernungen sind auch nicht zu unterschätzen.Zum Teil sind in dem Buch auch sehr gut Hintergrundinformationen gegeben, doch sind diese mitunter etwas abschweifend und wenn man sie zuende gelesen hat, steht der Erzähler plötzlich an einem ganz anderen Ort und man weiß nicht so recht, wie er dorthin gekommen ist. Die Ausflüge in die Geschichte sind zwar informativ, aber für den wirklich interessierten Leser aber zu knapp gehalten (mehr wäre aber auch in dem kleinen Büchlein nicht unter zu bringen).Zudem gibt es keine wirklichen Bilder von den beschriebenen Orten, sondern nur Zeichnungen, die zwar künstlerisch sehr schön sind, aber nur selten einen echten Eindruck von den Gegebenheiten vor Ort vermitteln.Ich würde dieses Buch eher als Anregung zur Zusammenstellung einer eigenen Route durch Berlin empfehlen, denn es weißt schon auf einige interessante Stellen und GEbäude hin, auch abseits der allseits bekannten, wie dem Brandenburger Tor und den Museen auf der berliner Museumsinsel.