Read Wer beherrscht die Welt?: Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik by Noam Chomsky Online

wer-beherrscht-die-welt-die-globalen-verwerfungen-der-amerikanischen-politik

Die Frage, wer die Welt regiert, kann nicht eindeutig beantwortet werden Aber die einflussreichsten Akteure sind klar auszumachen.Auch nach der ra Obama gilt Die USA betrachten sich grundstzlich als die Guten selbst dann, wenn sie das Gleiche tun wie jene, denen sie Bses unterstellen Zivilflugzeuge abschieen, willkrlich Leute inhaftieren und mit Drohnen umbringen oder in fremde Lnder einmarschieren Das Primat der militrischen Intervention und der unerbittliche Drang, alleinige Weltmacht zu bleiben, bilden die Konstanten der amerikanischen Politik auch wenn dadurch Staaten ins Chaos und Menschen ins Verderben getrieben werden Im Land dagegen haben die Reichen und Mchtigen fast freie Hand, jenseits demokratischer Kontrollen und unbeachtet von einer zunehmend gleichgltigen Bevlkerung Wohin fhrt uns das Welche Folgen hat das fr den Rest der Welt In seiner so brillanten wie przisen Analyse zeigt Noam Chomsky die fatalen Folgen der imperialen Politik der USA fr das ohnehin immer chaotischere Zusammenleben auf unserem Planeten....

Title : Wer beherrscht die Welt?: Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik
Author :
Rating :
ISBN : B01F8NXJPQ
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Ullstein eBooks 14 Oktober 2016
Number of Pages : 478 Pages
File Size : 973 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wer beherrscht die Welt?: Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik Reviews

  • S. Burger
    2018-12-01 08:34

    Noam Chomsky zwingt den Leser, eine andere als die gewohnte Perspektive anzunehmen, wenn er vom US-amerikanischen Terror spricht. Er berichtet sehr detailreich von Ereignissen, die in den Medien kleingeredet oder verschwiegen werden, weil sie dem Weltbild „Amerika gut - Russland bzw. Iran schlecht“ zuwider laufen. Aus der Sicht der armen Bauern Afghanistans verschieben sich die Perspektiven. Er zeigt auch auf, mit wie viel Glück wir bisher an einem atomaren Overkill vorbeigegangen sind. Das alles sind wichtige Informationen. Aber Chomsky bringt alles sehr penetrant. Man weiss nach dem ersten Satz, was man darüber zu denken hat. Die Sprache ist gespickt mit rhetorischen Fragen und mit Sarkasmus. Und er wiederholt sich ziemlich oft. Man hat den Eindruck, einem alten Mann zuzuhören, der nicht mehr weiss, dass er die selbe Geschichte schon zwei mal erzählt hat...Wie gesagt, ein wichtiges Buch, das die Augen öffnen kann, aber etwas anstrengend zu lesen.

  • Bogdan Silviu Bobric
    2018-12-10 06:18

    Ich empfehle es jeden, dieses Buch zu lesen, weil damit (eventuell) neue Perspektive uber die aktuellen politischen Entscheidungen gewonnen werden. Noam Chomsky hat diese Thesen und seine Fakten gut recherchiert und man kann sie, da die meisten von Webseiten stammen, gut nachforschen. Wenn man, bevor man das Buch gelesen hat, eher ein naiv-positives Meinung uber die USA hatte wird sich dieses Buch eher wie eine Verschworungstheorie anhoren, wenn man jedoch mit Hintergrundswissen zu den geostrategischen Zielen der USA das Buch anfangt, dann werden die Informationen das Hintergrundwissen meiner Meinung nach gut "erweitern".

  • Amazon Kunde
    2018-12-17 04:46

    Chomsky's Buch eröffnet Einblicke und regt dazu an, dass eigene meist westlich geprägte Weltbild zu überdenken.Leider lassen unzählige Wiederholungen den Eindruck erwecken, dass Professor Chomsky sich letztlich zu einer verbitterten Schimpftirade verleiten lässt. Kann es wirklich sein, dass alle US-Präsidenten der Nachkriegsgeschichte ausnahmslos Verbrecher sind? Sind tatsächlich nur indigene Völker die Guten?Bei allem Respekt vor Professor Chomsky empfinde ich die Darstellungen zu einseitig und überzeichnet.Negativ empfinde ich zudem, dass durch die Verwendung einer "gehobenen Sprache" der Eindruck entsteht, dass Buch richte sich ausschließlich an eine gehobene intellektuelle Leserschaft.

  • Fonzel
    2018-11-22 03:24

    Ist mir persönlich zu links. Als ob Karl Marx das geschrieben hat. Liest sich deshalb nicht so einfach und man kann nicht mit allem übereinstimmen.St mir zu

  • Achim Grauer
    2018-11-27 05:35

    Bisweilen arg polemisch - nichts für depressive Persönlichkeiten - verstörende Einsichten in die Geostrategie der USA.

  • kokud
    2018-12-01 02:19

    Kann das Buch jedem empfehlen. Das Buch ist sehr gut geschrieben und sehr Interessant. Chomsky ist ein genialer Wissenschaftler und Author. Das Buch ist sehr spannend zu lesen und sehr Lehrreich.

  • Roswitha Schmidt
    2018-12-10 02:43

    Noam Chomsky überrascht immer wieder mit seinen umfassenden Kenntnisse, sowohl der historischen Entwicklung als auch der aktuellen Geschehnisse in der Gegenwart. So befasst er sich ausführlich mit den Einmischungen der Politik der USA in die Politik und Machtstrukturen fast sämtlicher 3.Welt-Staaten, sofern sie natürlich ökonomisch oder politisch interessant waren, dies im Laufe von über 150 Jahren. Diese Einmischung bedeutete nicht demokratische Förderung oder Unterstützung der eigenständigen Entwicklung. Im Gegenteil, es ging um Putsche, Unterdrückung und Niederschlagung von Befreiungsbewegungen, alles im Sinne der Sicherung der eigenen Hegemonie und der eigenen wirtschaftlichen Interessen. Jeder Diktator war dafür recht und die Rede von den Werten der freiheitlichen Welt erscheinen als Hohn. Zuletzt setzt er sich mit dem verklammerten Bündnispartner der USA = Israel auseinander. Die akribische Auflistung dieser Schreckenstaten, die meist mit dem Verweis auf Antisemitismus abgewehrt wird, ist eine Lektüre mehr als wert.

  • Clue
    2018-11-21 06:17

    Es gibt den übrigen sehr wohlwollenden Rezensionen nichts hinzuzufügen.Wenn man diesen Ausführungen folgt, kommt man unweigerlich zur Erkenntnis: Wenn Frieden auf der Welt herrschen soll, muss man als erstes die Amerikaner entwaffnen!!