Read Ravens Gift (Schlangenfluch 2) by S.B. Sasori Online

ravens-gift-schlangenfluch-2

Raven htet ein grausames Geheimnis Um seinen Bruder zu schtzen, stellt er sich einer Herausforderung, die ihn mehr und mehr in die Knie zwingt Samuel und Laurens ahnen nichts von der Gefahr Sie kmpfen darum, die Geschehnisse am Loch Morar vergessen zu knnen Doch ein alter Feind stellt sich ihrem Glck in den Weg Von Rache zerfressen, setzt er alles daran, ihre Liebe fr immer zu zerstren....

Title : Ravens Gift (Schlangenfluch 2)
Author :
Rating :
ISBN : B015IISY92
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 502 Pages
File Size : 979 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ravens Gift (Schlangenfluch 2) Reviews

  • N.R.
    2018-12-16 09:24

    Beschreibung:Raven hütet ein grausames Geheimnis. Um seinen Bruder zu schützen, stellt er sich einer Herausforderung, die ihn mehr und mehr in die Knie zwingt.Samuel und Laurens ahnen nichts von der Gefahr. Sie kämpfen darum, die Geschehnisse am Loch Morar vergessen zu können. Doch ein alter Feind stellt sich ihrem Glück in den Weg. Von Rache zerfressen, setzt er alles daran, ihre Liebe für immer zu zerstören.Eigene Meinung:‚Ravens Gift‘ ist der zweite Teil der dreiteiligen Schlangenfluch-Reihe und setzt nahtlos am Ende des ersten Bandes an. Diesen sollte man meiner Meinung nach unbedingt gelesen haben, da das Geschehen aufeinander aufbaut und man die doch recht komplexen Charaktere sonst sicher nur schwerlich verstehen bzw ihre Handlungen nur ansatzweise nachempfinden kann!Auch im zweiten Teil spielen das Rätsel um die Sage des Seeungeheuers des Lochs Mohar, aber auch die Vergangenheit der Familie Mac Laman eine große Rolle.War im ersten Band Samuel der Hauptprotagonist, wendet sich die Autorin in diesem Teil verstärkt dem Zwillingsbruder Raven zu, der im ersten Band als ein eher cooler, durch nichts zu erschütternder Typ dargestellt wurde. Aber Samuel und Laurens werden nicht zu Randerscheinungen degradiert, sie bekommen genug Raum, um sich ebenfalls weiter zu entwickeln. Der Leser nimmt weiter aktiv an ihrer Geschichte teil, da Ravens Geheimnis unmittelbar damit verflochten ist.Man trifft alte Bekannte, aber auch neue Gesichter, starke Gefühle spielen immer wieder eine tragende Rolle. Die Aufklärung für die Sage um den Schlangenmenschen wird von wissenschaftlicher Seite vorangetrieben, aber es tauchen neue Aspekte auf, die nicht vorhersehbar sind und einige Überraschungen parat halten.Man blickt hinter Ravens Fassade, nimmt teil an seiner Geschichte, die gar nicht so einfach ist, wie man im ersten Band vermuten mochte. Er ist durchaus emotional und sensibel, in der Lage Gefühle zuzulassen. Im Grunde sehnt er sich wie einst Samuel nach einem Menschen, der ihm nahe steht. Aber dieser Wunsch nach Nähe und Geborgenheit lässt ihn Dinge tun, die ihm selbst eigentlich nur schaden, ihn einsamer machen als er es ohnehin schon ist, auch wenn er nicht die alleinige Schuld trägt.Er hadert mit sich, seinen Entscheidungen und er muss obendrein ganz alleine ein Geheimnis wahren, um seine Familie zu schützen. Er wird immer tiefer in einen Strudel hineingezogen, leidet seelisch und auch körperlich und macht ihn für den Leser greifbarer denn je.Samuel und Laurens erleben aber nicht, wie man vielleicht denken mag, das Daseins vollkommenen Glücks. Auch sie haben, auch ohne das Wissen um Ravens Seelenlast, genug zu tun, um zu sich als Menschen und auch als Paar zu finden, was sich alles andere als einfach herausstellt. Zumal im Hinterhalt immer noch Jemand voller Hass im Hinterhalt lauert und nur auf den richtigen Moment wartet, um zuschlagen zu können.Wie auch im ersten Band spielt das Gefühlsleben der Protagonisten eine große Rolle.Nebencharaktere, die in Band eins bereits auftauchten, werden detaillierter dargestellt, bekommen teilweise mehr Raum. Aber auch die Neulinge warten mit in sich stimmigen Charakteren auf.Die Emotionalität und Echtheit der Personen hat die Autorin auch hier wieder sehr gelungen dargestellt.Auch dieser Band ist in der dritten Person geschrieben. Die Handlungen der unterschiedlichen Protagonisten sind dadurch problemlos nachvollziehbar.Wie auch schon in der Rezension zum ersten Band geschrieben:Sexuelle Handlungen sind ein nicht unwichtiger Bestandteil der Story, aber nicht, weil die Autorin der Meinung ist, dass der Leser das unbedingt haben muss, sondern weil es ein wichtiger Punkt ist, der die Andersartigkeit der Mac Laman-Brüder mitbestimmt. Dennoch ist es kein Thema, welches auf jeder zweiten Seite aufgegriffen wird, um dem Buch mehr Fülle oder Intimität zu verleihen. Rosa Fluff und Herzenwolken sind definitiv nicht zu finden und wer auf dauerhaft romantische Stunden zu zweit hofft, wird vergebens danach suchen.Anzumerken sei, dass die Autorin hier nicht alle Geheimnisse lüftet – dies wird dann wohl erst in Band drei soweit sein. Aber wer wie ich Band eins und zwei inhaliert hat, der wird sich sicher auch nicht scheuen noch das dritte Buch zu lesen.S.B. Sasori überzeugt mich auch hier wieder mit ihrem Schreibstil, den ich teilweise noch emotionaler finde als im Vorgängerbuch.Das Cover gefällt mir sehr gut!Es macht neugierig auf einen Charakter, den man trotz des vorherigen Bandes nicht wirklich einschätzen kann und ist auch hier sehr auf den Inhalt abgestimmt.Mein Fazit:Eine sehr würdige Fortsetzung des ersten Bandes. Geheimnisse werden gelüftet, neue Verwirrungen werden gestiftet und man kann nicht mal erahnen, wo die Reise enden wird.Für alle Fans von S.B. Satoris Stil und natürlich auch für alle Fantasy-Fans.Aber auch für alle Menschen, die komplexe Geschichten mit Tiefe mögen und keine Angst vor Schlangen- (bissen) haben.

  • GeWo
    2018-12-16 03:43

    Habe schon mehrere Bücher von S.B.Sasori gelesen und jedes hat mir sehr gut gefallen.Kann nur meine Empfehlung aussprechen und freue mich auf noch folgende Romane.

  • Aventiure
    2018-11-27 01:28

    Und weiter geht es mit der Fantasy-Gay-Romance um die Schlangenchimäre Samuel und den für ihn bestimmten Laurens. Mich fasziniert, wie liebevoll die Autorin sowohl die Beziehung als auch die sexuellen Begegnungen schreibt und welche Facetten männlicher Sexualität sie als Frau darstellen kann. Ob sich (homosexuelle) Männer in dieser Darstellung wiederfinden, kann ich nicht beurteilen und vermutlich richtet sich das Buch vorwiegend an eine weibliche Leserschaft, Abbruch erleidet es dadurch keineswegs!Die Hauptrolle in "Ravens Gift" spielt zwar Sex zwischen Männern, doch auch im zweiten Teil der Schlangenfluch-Trilogie erweist sich die Autorin als souveräne Erzählerin. Die Handlungsstränge sind überzeugend miteinander verknüpft und gut aus dem Charakter der Figuren motiviert, die Rahmenhandlung ist in diesem Teil zwar weniger abenteuerlich, funktioniert aber sehr wohl als Story, die man nur ungern zur Seite legt. Wiederum werden in einem Nebenstrang Gewalt und Missbrauch angerissen aber nicht näher ausgeführt, explizite Darstellungen sind dem einvernehmlichen Sex der Liebenden vorbehalten.Ein wenig verwirrend ist der Klappentext, denn Raven und sein Konflikt stehen nicht im Zentrum. Dass das Buch sich nicht um ihn dreht, sondern letztendlich "nur" die Liebesgeschichte von Samuel und Laurens ist, merkt man daran, dass der Raven-Spannungsbogen ins Leere läuft. Dieser nicht zu Ende geführte Handlungsstrang kostet zwar den fünften Stern, dem Lesevergnügen tut es jedoch keinen Abbruch. Wer eine romantisch-erotische Liebesgeschichte mit interessanten, plastischen Charakteren sucht, wird an "Ravens Gift" seine Freude haben. Und es gibt ja noch einen dritten Teil, auf den ich sehr gespannt bin!