Read Edward - Auf den ersten Blick (Bella und Edward ) by Stephenie Meyer Online

edward-auf-den-ersten-blick-bella-und-edward

Sein Gesicht war fast beriridsch schn, doch sein Blick war stechend und hasserfllt.Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward bringt sie strker zum Frsteln als der kalte Wind Doch was denkt und fhlt Edward, als er Bella zum ersten Mal sieht Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward diesmal aus Edwards Perspektive....

Title : Edward - Auf den ersten Blick (Bella und Edward )
Author :
Rating :
ISBN : B008M4U48O
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Carlsen 24 Juli 2012
Number of Pages : 574 Pages
File Size : 694 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Edward - Auf den ersten Blick (Bella und Edward ) Reviews

  • K. Ritter
    2019-04-20 17:03

    leider handelt es sich hierbei NICHT um die 13 von Stephenie Meyer veröffentlichten Kapitel aus Edwards Sicht, sondern nur um das erste Kapitel von diesen 13. Danach kommen noch Leseproben aus anderen Büchern der Reihe. Ziemlich unnötig. Wer die Saga noch nicht kennt fängt wohl kaum jetzt mit diesem Buch an und wer die Saga kennt besitzt bereits alle Werke die er kaufen will. Das einzige worauf noch gewartet wird ist die Übersetzung der 13 Kapitel aus Edwards Sicht... Und die gibt's auch 8 Jahre nachdem Stephenie Meyer die Kapitel veröffentlicht hat noch immer nicht auf Deutsch. Sehr bedauerlich...

  • Mandy Brüggemann
    2019-03-22 22:17

    Aber leider viel zu kurz. ich dachte die Geschichte aus Edwards Sicht würde komplett erzählt werden, doch ist nur ein kleiner Bruchteil der gesamten Geschichte. ich war sehr überrascht über das abrupte Ende, daher leider nur drei von fünf Sternen. ich hatte ganz anderes erwartet und hätte mich gefreut wenn die gesamte Edward und Bella Story aus edwards Sicht geschildert worden wäre.

  • Katharina von booksline
    2019-04-08 21:13

    Sein Gesicht war fast überiridsch schön, doch sein Blick war stechend und hasserfüllt.Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward bringt sie stärker zum Frösteln als der kalte Wind. Doch was denkt und fühlt Edward, als er Bella zum ersten Mal sieht?Die erste Begegnung zwischen Bella und Edward - diesmal aus Edwards Perspektive.Meine Meinung:Dies ist eine kurze Episode vom ersten Aufeinandertreffen zwischen Bella und Edward, jedoch aus Edwards Sicht. Eine wirklich sehr interessante Perspektive, die ich gerne gelesen habe und die sehr deutlich macht, wie gefährlich es für Bella zu Beginn war.Ich hätte ewig so weiterlesen können und hätte mir viele weitere Seiten gewünscht. Es ist sehr spannend die Geschichte aus Edwards Blickwinkel zu lesen, da sie anders ist, als ich es erwartet habe. Erwachsener und auch gefährlicher. Ich wäre sehr daran interessiert zu lesen, wie es aus seiner Sicht weiterging!Fazit:Tolle kurze Episode aus Edwards Sicht, die ich sehr gern weitergelesen hätte. Für meinen Geschmack, viel zu kurz!

  • Claudias Bücherregal
    2019-04-17 17:57

    Edward und Bella - das große Traumpaar, das alle Hindernisse überwindet. Edward und Bella - der Inbegriff von Anziehung. Edward und Bella - deren Liebe am Ende immer siegt.Das mögen vielleicht viele denken, nachdem sie den Twilight-Vierteiler gelesen haben, dabei vergessen sie aber, dass das erste Zusammentreffen gar nicht so harmonisch ablief. "Edward - Auf den ersten Blick" schildert die ersten Begegnungen von Edward und Bella - dieses Mal aus Edwards Perspektive.Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich den ersten Band der Twilight-Serie gelesen habe. Da mir dieser Auftaktband sehr gefallen hat, habe ich mir diese ebook heruntergeladen, um noch einmal in alten Erinnerungen zu schwelgen und eine neue Perspektive zu erleben. Die Geschichte lässt sich genauso gut lesen wir der Roman, aber leider bietet das ebook nicht viel Neues. Die Handlung ist natürlich dieselbe und fast alle geschilderten Gefühle von Edward waren mir bereits bekannt, somit brachte seine Perspektive keine wirklichen neuen Aspekte. Lediglich die Intensität, wie sehr Edward an Bellas Blut heran will und was er dafür bereit zu machen ist, war stärker. Aber das war's dann schon.Besonders negativ fiel mir auf, dass in diesem ebook nur das erste Kapitel angeboten wird. Davon war in der Kurzbeschreibung leider nichts zu lesen. Insgesamt besteht "Edward - Auf den ersten Blick" jedoch aus 12 Kapiteln und ist im englischen Original unter dem Titel "Midnight sun" auf der Homepage von Stephenie Meyer sogar komplett umsonst zu lesen. Damit dieses ebook auf seine versprochenen 63 Seiten kommt, wurden einfach noch Leseproben von den Büchern "Bis(s) zum Morgengrauen" und "Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl" eingebaut. Ersteres sollte man meiner Meinung nach schon gelesen haben, ansonsten macht Edwards Perspektive keinen Sinn und das zweite ist meiner Meinung nach total überflüssig.Fazit: Ein ebook, dass man sich wirklich sparen kann. Wäre es kein kostenloser Download gewesen, hätte ich mich extrem geärgert, aber auch so ist es Bauernfängerei. Schade!

  • Katharina D.
    2019-04-04 15:07

    Die Geschichte ist einfach nur spannend. Ich bin noch nicht ganz am Ende angekommen, aber musste sofort am Anfang, obwohl ich eigentlich keine Zeit hatte, wenigstens die ersten 20 Seiten lesen. Es ist wirklich schön geschrieben und sehr detailliert. Selbst die kleinsten Kleinigkeiten werden erwähnt, wodurch es sehr viel lebendiger wirkt.Einziger Kritikpunkt, den ich mich aber kaum auszusprechen traue, weil es kostenlos erwerblich ist:Es sind wirklich seeeeeehr viele Rechtschreibfehler. Ich will nicht nörgeln, aber, wenn ich mich gerade in die Geschichte vertieft hatte, wurde ich auch schon wieder durch so etwas aus dem "Traum" gerissen. Und leider ist es nicht ein Fehler pro Kapitel sondern ca. 5 pro Seite. Adjektive werden groß geschrieben, der Unterschied zwischen "dass" und "das" scheint demjenigen, der es übersetzte, nicht klar gewesen zu sein und dasselbe war mit "wieder" und "wider"... Tut mir leid, dass ich so etwas bemängel, aber mich hat es sehr gestört!Da das allerdings hauptsächlich ein Problem bei der deutschen Variante ist und Stephanie Meyer nichts dafür kann, verteile ich trotzdem gerne 5 Punkte.