Read Zeitvogel: Aquatraining - die Pool-Position by Margot Zeitvogel-Schönthier Online

zeitvogel-aquatraining-die-pool-position

Lerne mit dem Gef hl zu sehen und mit den Augen zu f hlen Margot ZeitvogelLiebe Freunde des AQUATRAININGS und Anh nger der modernen Wassergymnastik, in den ersten Monaten meiner damaligen Anstellung als Gymnastiklehrerin und Bewegungstherapeutin im Rupertusbad Bad Reichenhall im Jahr 1979 merkte ich sehr schnell, dass der Mensch im Wasser sich eigentlich gar nicht verletzt,krank, bergewichtig, behindert oder alt f hlt und sich so auch nicht f hlen m chte.Die wunderbare Leichtigkeit, den Bewegungsmut bzw Bewegungsdrang in seiner Vielfalt, die ich bei meinen Patienten w hrend ihrer ersten Schritte im Wasser erlebt habe, begannen mich zu faszinieren und verf hrten mich zu experimentieren Es war interessant zu beobachten, wie jeder Mensch, egal was ihn qu lte ,ein fast kindliches Gesicht mit Strahlen in den Augen im Wasser bekam Dieser Ausdruck an innerer Freude forderte mich heraus, gleichzeitig die physikalischen Gesetzm igkeiten des Wassers zu achten bzw zu ber cksichtigen, aber zugleich meinen Patienten eine sogenannte Bewegungsm ndigkeit zu vermitteln.Durch das Heranf hren an Erinnerungen jedes Einzelnen, wie war das noch mal, Gef hle aufkommen zu lassen, sich mit gewohnten Bewegungsmustern wieder auseinander zu setzen wie z.B Seil springen, Gummitwist, K stchen h pfen, Fu ballspielen, Ski fahren, Tennis spielen und vieles mehr Sich mit dem Wiedergewonnenenzu identifizieren, fast wiederbelebt zu werden und wieder reagieren zu lernen Damit hatte ich den Schl ssel meiner Patienten, sich selbst wieder in ihrem Bewegungsalltag vertrauen zu k nnen, sich wieder etwas zu zutrauen.So war der Ansatzpunkt von damals der gleiche wie heute Dass sich jeder meiner Patienten irgendwie sportlich bet tigt haben musste, zumindest in seiner Kinder und Jugendzeit und sei es nur, um einen Ball zu fangen oder hinter ihm herzulaufen.Auch wenn man sich zu der damaligen Zeit noch berwiegend im Verein sportlich gymnastisch bet tigte, dieses Privileg war mehr Frau als Mann Liebe M nner, ich bitte um Entschuldigung, aber das war doch so zugeteilt Dachte doch keiner daran, dass man das Wasser, au er f r Schwimmen und sanfte therapeutischeMa nahmen, auch noch anders nutzen kann.Damit stand f r mich fest, dass ich die herk mmliche Wassergymnastik bzw Wassertherapie, den Menschen entsprechend modernisieren wollte und meinem Temperament entsprechend der ra Wasserplantscherei somit f r mich ein Ende setzte Diesen Anspruch stellte ich ebenso an meine Patienten.Mit Hilfe der Wasserkr fte war und ist alles m glich und in Abstimmung mit den jeweiligen rzten meiner Patienten, entstanden in dieser Zeit mehrere hundert individuell auf jeden Einzelnen abgestimmte Trainingspl ne, die im Urlaub am Meer, See, Hallenbad oder nach einem Kuraufenthalt zu Hause weiter gemacht werden wollten und auch sollten, um so die wiedergewonnene Gesundheit bzw Beweglichkeit weiter zu erhalten oder gar noch zu verbessern.Schnell stellte sich ein Grundprogramm der von mir modern gemachten Heilmethode der Wassergymnastik Therapie heraus, welches ich inhaltlich mit 111 Haupt bungsgruppen versah Ich dachte nicht im Entferntesten daran, dass dieses Buch, bzw dieses Thema, so gro e Wellen schlagen w rde Es einmal zum festen Bestandteil in Trainingspl nen von Hochleistungssportlern geh rt und ebenso zu einer neuen Fitnessbewegung mit beitr gt.Um so mehr freue ich mich, dass meine Idee gar nicht so schlecht war und ich nun dadurch in der Lage bin, das Vorwort zu meiner 2 Auflage bzw 3 Auflage schreiben zu k nnen.Dabei m chte ich mich bei allen Menschen bedanken, die mich auf meinem aquagymnastischen Weg bisher begleitet haben und zugestiegen sind Ich freue mich immer wieder ber das inzwischen u beraus gro e Interesse, das dem Trainingsmittel und Medium Wasser gilt und hoffe, dass auf diesem Gebiet weiterhin mit viel Kreativit t gearbeitet, geforscht, geschrieben wurde und hoffentlich auch weiter wird.Herrn Dr Klaus Reischle, Universit t Heidelberg, Institut f r Sport und Sportwissenschaften m chte ich in meiner Danksagung nicht vergessen Unsere Wege kreuzten sich das erste Mal in Magglingen Schweiz im Vorwort zur 1 Auflage erw hnt , als jeder von uns als Referent f r den Fachkaderkurs f r Schwimmleiter und Schwimmtrainer im M rz 1989 eingeladen waren Ich freue mich, dass seit diesem Treffen mein Fachbereich Aquatraining von Dr Reischle nach Heidelberg mitgenommen wurde und zu einem erweiterten Fortbildungspunkt geworden ist und ich des fteren ebenso als Referentin dorthin eingeladen wurde.Im Laufe der Jahre haben sich einige Richtungen in Bezug auf Aquatraining entwickelt, deshalb ist es mir ein pers nliches Anliegen, meine Methode weiterzugeben und Z AQUATRAINING Instruktoren innen bzw Therapeuten innen auszubilden, die nur von mir gepr ft und autorisiert sind und die obengenannteBezeichnung eine eingetragene und gesch tzte Wortmarke aufgrund dieser Fachausbildung f hren d rfen.Die Feinheiten der Lehr und Lerninhalte, wie z.B Hintergrundideen und das Gef hl f r den Umgang mit dem Element und Medium Wasser beim AQUATRAINING bzw Z AQUATRAINING f r den Endverbraucher, der sich lieber von einem Trainer anleiten lassen m chte, k nnen somit korrekt weitergegeben werden, dennmeine Berufserfahrungen Therapeutin und Trainerin lassen sich nicht einfach nur auf gedruckten Seiten durch Wort und Bild erkl ren.Der Abschnitt Was ist AQUATRAINING in der Erstausgabe von 1992, wurde nun auf die Philosophie des Z AQUATRAINING thematisiert Der praktische Teil dieses Buches stellt alle bungen neu, in Farbe und u.a mit meiner eigenen Ger telinie, dem Z AQUA EQUIPMENT dar Auch die Trainingspl ne f r Einsteigerwurden etwas vereinfacht Des weiteren werden neue Trainingseinheiten pr sentiert, denn nichts steht still, erst recht nicht das Wasser.Da diese Trainingsform unter Ausn tzung der physikalischen Gesetzm igkeiten, bezogen auf das philosophische Element und Medium Wasser, st ndig neue Wirkungsweisen hervorbringt, wird es wohl nie seinen endgu ltigen Abschluss finden.Wer Z AQUATRAINING f r sich alleine machen m chte, also ohne Trainer, braucht nur auf sein eigenes Gef hl zu h ren, denn das oberstes Gebot bei mir lautet Immer unterhalb der Schmerzgrenze trainieren Denn wenn nichts weh tut, macht es auch viel mehr Spa und richtet keinen Schaden an Und Spa m chte ich all meinen Lesern und Kritikern mit dieser berarbeitung meines zweiten Buches von 1992 beim Training nach Zeitvogel im Wasser w nschen.Margot Zeitvogel...

Title : Zeitvogel: Aquatraining - die Pool-Position
Author :
Rating :
ISBN : 3980884414
ISBN13 : 978-3980884419
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Zeitvogel Sch nthier Auflage 3 3 Januar 2005
Number of Pages : 172 Seiten
File Size : 792 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Zeitvogel: Aquatraining - die Pool-Position Reviews

  • Petra Paule
    2018-10-25 20:14

    Sehr übersichtlich aufgebautes Lehrbuch. Mir gefällt, dass es sowohl für den Hobbysportler als auch für den Leistungssportler geeignet ist. Sehr zu empfehlen.

  • Holger Schönthier
    2018-11-13 21:10

     ZEITVOGEL: AQUATRAINING, die POOL-Position (ZSV 2005) ist die völlig neubearbeitete und erweiterte Ausgabe von: "AQUATRAINING, Übungen und Programme" (1992 rororo). Das AQUATRAINING von Margot Zeitvogel, eröffnete schon 1988 neue Wege für alle Hobbysportler sowie leistungsorientierte Freizeit- und Spitzensportler. Diese Trainingsmethode eignet sich gleichermaßen für Leistungsoptimierung und die Rehabilitation nach Sportverletzungen. Dieses Buch bietet eine vielfältige Mischung aus Kräftigung- und Dehnungsübungen, Laufformen und Entspannungspraktiken, sowie die Spezialität von M. Zeitvogel, ihre Koordinationstechniken zur Förderung auch der mentalen Kondition. Nicht nur ausreichend Trainingsempfehlungen bzw. Pläne zum leichten Einstieg für den Freizeitsportler bis hin zum attraktiven Angebot für den Leistungssportler, sind in diesem Buch enthalten, ebenso finden Therapeuten und Rehabilitationsbedürftige ausfürliche Information über den richtigen Umgang mit den verschiedenen Kräften des Wassers, die auf den Körper, Geist und Seele wirken. Die Trainingsthemen werden komplett durch die in Farbfotos dargestellten Übungen leicht überschaubar unter den Rupriken: Übungsbild mit Übungsname, Und so wird trainiert, Trainingseffekte und Anwendungsgebiete, abgearbeitet.