Read Neurodidaktik für Trainer: Trainingsmethoden effektiver gestalten nach den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung (Edition Training aktuell) by Franz Hütter Online

neurodidaktik-fr-trainer-trainingsmethoden-effektiver-gestalten-nach-den-neuesten-erkenntnissen-der-gehirnforschung-edition-training-aktuell

Wie funktioniert eigentlich die Neuropsychologie des Eisbergmodells Was passiert beim erlebnisorientierten Ansatz im Gehirn Was wird in Rollenspielen neuronal aktiviert, was geschieht bei gruppendynamischen Prozessen Lesen Sie hier, was Kernkonzepte und methoden des Soft Skill Trainings neuropsychologisch ausl sen Erfahren Sie weiterhin, wie das k nftige Training aussehen kann Wie sinnvoll ist Meditieren im Seminar Was genau erreichen Sie mit Unternehmenssimulationen Wie findet gehirngerechtes digitales Lernen wirklich statt Das Buch ist ein Booster f r moderne Trainings mit Hirn....

Title : Neurodidaktik für Trainer: Trainingsmethoden effektiver gestalten nach den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung (Edition Training aktuell)
Author :
Rating :
ISBN : 395891022X
ISBN13 : 978-3958910225
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : managerSeminare Verlags GmbH Auflage 2 Auflage 2017 30 Juni 2017
Number of Pages : 320 Seiten
File Size : 784 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Neurodidaktik für Trainer: Trainingsmethoden effektiver gestalten nach den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung (Edition Training aktuell) Reviews

  • www.change-concepts.de
    2019-01-26 05:42

    Neurowissenschaften sind „en vogue“, gerade auch unter Trainern, Beratern und Coachs. Vielfach erstreckt sich das „Wissen“ zu diesem Thema jedoch v.a. auf Halbwahrheiten und aus dem Zusammenhang gerissene Einzelaussagen.Daher ist dieses Buch ein dringend notwendiger und überaus wertvoller Beitrag zur Professionalisierung und insofern eine Pflichtlektüre für jeden (angehenden) Trainer, Berater oder Coach.Auf über 300 dicht bedruckten Seiten zünden die Autoren ein regelrechtes Feuerwerk von neurowissenschaftlicher Kompetenz. Zunächst klären Sie fundiert und umfänglich auf über den heutigen Stand des Wissens über die Funktion unseres Gehirns und Nervensystems. Direkt im Anschluss werden die Top 3 des Neuro-Bullshits kenntnisreich widerlegt: Die Legende von der Rechts- oder Linkshirnigkeit, die Idee, wir würden nur 10 % unseres Gehirns nutzen sowie das Missverständnis, unsere Gehirn können Realität und Imagination nicht unterscheiden. Es folgen die 12 Prinzipien der Neurodidaktik. Sehr umfangreich werden anschließend grundlegende Trainingskonzepte, verbreitete Modelle und nahezu alle gängigen Methoden des Softskill-Trainings aus neurowissenschaftlicher Sicht unter die Lupe genommen und erklärt. Erstaunt wird der Eine oder Andere hier zur Kenntnis nehmen, dass auch viele klassische NLP-Tools dabei durchaus sehr gut weg kommen. Last but not Least setzen sich die Autoren noch mit neuen Trends wie den Themen Achtsamkeit, Meditation, digitales Lernen, Spiele und Planspiele auseinander. Den Abschluss bildet ein umfangreiches Literaturverzeichnis. Wem all diese Informationen nicht ausreichen, der kann sich zu vielen Themen ergänzend noch zusätzliches Material aus dem Internet herunterladen.Trotz aller wissenschaftlich exakten Fachlichkeit ist das Buch auch für Nicht-Neurowissenschaftler gut verständlich geschrieben, strukturiert und sparsam, aber sinnvoll mit Abbildungen versehen.Auch wenn sich das Buch explizit an Trainer richtet, sind die darin enthaltenen Informationen zum sehr großen Teil ebenso wichtig und notwendig im Coaching und in der Beratung einsetzbar.Einziger Kritikpunkt am Buch: Die ohnehin recht filigrane Schrift auch noch teilweise in grau auf weiß zu setzen ist eine wirklich überflüssige Lese-Erschwernis.change concepts-Fazit: Eine neurowissenschaftliche Schatzkiste für jeden Trainer, Berater und Coach, der effektiv und effizient auf dem Wissensstand von heute arbeiten und dabei alte Hüte aus der Mottenkiste der Pädagogik hinter sich lassen möchte.

  • Simone Becker
    2019-01-27 13:43

    Auf dem Trainingsmarkt gibt es immer wieder neue Methoden, die angeblich noch besser sind, um Wissenstransfer zu kreieren oder bei Teilnehmern neue Verhaltensweisen zu erzielen. Häufig fehlt das richtige Hintergrundwissen und genau das greifen die beiden Autoren auf: „Wie lernen wir am besten und vor allem warum?“Antworten auf diese und weiter Fragen liefern uns die Autoren Franz Hütter und Sandra Mareike Lang in ihrem neuen Buch.Dazu geht es nach einer übersichtlichen Einstimmung inklusive einer Leseanleitung im ersten Kapitel um die Hintergründe „Hirnforschung und Training“. Neuroanatomie und –physiologie werden in ansprechender und verständlicher Art auch für die Leser aufbereitet, die sich bisher nicht tiefer in das Metier gewagt haben. So wird beispielsweise der Thalamus als „das Tor, das wir als Trainer durchschreiten müssen!“ beschrieben und nachfolgend näher auf dessen emotionale Bedeutsamkeit eingegangen.Mit den Top 3 der Trainermythen wird aufgeräumt – z.B.: „Sie nutzen nur 10 Prozent Ihres Gehirns. Und last but not least werden die 12 Prinzipien der Neurodidaktik vorgestellt.Im zweiten Teil des Buches gibt es neurowissenschaftliche Hintergründe und Erklärungen zu vielen gängigen Inhalten und Formaten des Coaching/Trainingsalltags. Dabei geben uns die Autoren Hintergrundwissen mit an die Hand, um auch dem Auftraggeber gegenüber klar die Wirkprinzipien kommunizieren zu können.Neue Entwicklungen und Zukunftsperspektiven im Training werden im dritten Kapitel unter „Trainieren mit Hirn“ vorgestellt. Meditation und Achtsamkeit ist dabei der erste Punkt und wird von den Autoren als Megatrend der Trainingsbranche vorgestellt. Aus eigenen Erfahrungen kenne ich die unterschiedlichen Reaktionen von Mitarbeitern, Führungskräften und Geschäftsführung zu diesen Themen. Deshalb ist hier eine gute Argumentation äußerst wichtig – genau das bietet dieser Abschnitt.Das Buch ist so geschrieben, dass es sowohl von der ersten bis zur letzten Seite gelesen werden kann als auch als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Querverweise auf andere Kapitel helfen dabei genauso wie das Stichwortverzeichnis. Darüber hinaus steht digitales Zusatzmaterial als Download zur Verfügung.Fazit: 5 Sterne +