Read Margret. Chronik einer Affäre. Mai 1969 bis Dezember 1970 by Nicole Delmes Online

margret-chronik-einer-affre-mai-1969-bis-dezember-1970

Ein K lner Gesch ftsmann f hrt akribisch Buch ber die Aff re mit seiner Mitarbeiterin Margret Als Leser ist man G nters Voyeurismus schutzlos ausgeliefert Mit Hunderten von Fotos vor und nach dem Sex, in Kurparks und in neuen, von ihm gekauften Kleidern, nichts bleibt verborgen Manchmal denkt man, dass er alles f r eine Ver ffentlichung inszeniert hat 10 Uhr vormittags M zu Hause abgeholt angeblich nach Bad Neuenahr zur Mutter gefahren In Wirklichkeit nach oben M gekocht Rinderschmorbraten, Kartoffel, Salat Mittag um 1 Uhr gegessen und bis 1 Uhr 45 Fernsehn gesehen, alsdann ins Bett , notiert er am 29.11.1070 Spie iges und Obsz nes reihen sich nahtlos aneinander Erw hnung findet das Rotbarschfillet mit Feldsalat und sch nen Kartoffeln sowie R ckenlage und die Spezialstellung , anderntags wird Einweihungsfeier begannen trotz Tage....

Title : Margret. Chronik einer Affäre. Mai 1969 bis Dezember 1970
Author :
Rating :
ISBN : 3863352548
ISBN13 : 978-3863352547
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : K nig, Walther 10 September 2012
Number of Pages : 142 Seiten
File Size : 588 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Margret. Chronik einer Affäre. Mai 1969 bis Dezember 1970 Reviews

  • Sommerfell
    2018-12-07 04:01

    Geniales Fotobuch, ich habe mir den Katalog aufgrund der Fotobuch Kritik im Kölner fotobuchsalon (zu finden bei Vimeo) bestellt und ein kurz Referat zu diesem Buch gehalten. Es handelt sich um found Footage, die Bilder und Dokumente stammen aus einem Aktenkoffer der bei einer wohnungsauflösung in Köln entdeckt wurde. Das Buch ist ungewollt komisch und sehr vielschichtig. Besonders der Vergleich mit Loriot ist sehr treffend. Da die nüchterne Sprache und die beamtische Dokumentation auf Karteikarten von Günter eine Diskrepanz zum emotionalen Thema der Affäre darstellen. Ein gutes Buch das in keiner fotobuchsammlung fehlen sollte. Ich kann es mir immer wieder ansehen.