Read 500 Nations - Die illustrierte Geschichte der Indianer Nordamerikas. by Alvin M. Josephy Online

500-nations-die-illustrierte-geschichte-der-indianer-nordamerikas

500 Nations die Geschichte der Indianer Nordamerikas, Buch sieht sehr gut aus...

Title : 500 Nations - Die illustrierte Geschichte der Indianer Nordamerikas.
Author :
Rating :
ISBN : 382890565X
ISBN13 : 978-3828905658
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 382 Pages
File Size : 965 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

500 Nations - Die illustrierte Geschichte der Indianer Nordamerikas. Reviews

  • S.A.W.
    2018-11-02 20:12

    500 stolze Stämme und Nationen, viele Sprachen und viele Traditionen. Uraltes Wissen, schamanische Weisheit, tolle Gemälde und Fotos. Wer immer dieses Buch liest, sieht danach die Welt mit anderen Augen. Die USA sind die mächtigste Nation der Erde geworden, weil sie 500 Nationen unterdrückt haben. Vielleicht aber auch, weil das Wissen der Unterworfenen still und leise in den American Way of Life eingeflossen ist. Beginnend mit der Hippie-Bewegung, als Öko-Bewegung, Greenpeace und in vielen NGOs - der Umgang der Indianer mit der Natur kommt wieder ans Licht. Gut so, denn es gilt Mutter Erde zu retten.In Leder gebunden, in mit Goldlettern bedrucktem Einband - so stand das Buch in der Bibliothek meiner Eltern. Und sobald ich flüssig lesen konnte verschlang ich es in einem Zug. Es öffnete mir die fantastische Welt der Geschichte.Mag inzwischen auch manches überholt sein, so ist diese Schilderung der Eroberung Mexicos doch interessanter als jeder Krimi. Mit einer Einschränkung: Stucken schildert spannend aber doch aus der Sicht der Spanier. Und so lese ich das Buch heute anders - es ist die erste fürchterliche Tragödie des europäischen Kolonialismus, die mutwillige Zerstörung der damals größten und schönsten Stadt der Welt! Welch Dummheit der Toren, die nichts kannten als die eigene Gier!In Leder gebunden, in mit Goldlettern bedrucktem Einband - so stand das Buch in der Bibliothek meiner Eltern. Und sobald ich flüssig lesen konnte verschlang ich es in einem Zug. Es öffnete mir die fantastische Welt der Geschichte.Mag inzwischen auch manches überholt sein, so ist diese Schilderung der Eroberung Mexicos doch interessanter als jeder Krimi. Mit einer Einschränkung: Stucken schildert spannend aber doch aus der Sicht der Spanier. Und so lese ich das Buch heute anders - es ist die erste fürchterliche Tragödie des europäischen Kolonialismus, die mutwillige Zerstörung der damals größten und schönsten Stadt der Welt! Welch Dummheit der Toren, die nichts kannten als die eigene Gier!In Leder gebunden, in mit Goldlettern bedrucktem Einband - so stand das Buch in der Bibliothek meiner Eltern. Und sobald ich flüssig lesen konnte verschlang ich es in einem Zug. Es öffnete mir die fantastische Welt der Geschichte.Mag inzwischen auch manches überholt sein, so ist diese Schilderung der Eroberung Mexicos doch interessanter als jeder Krimi. Mit einer Einschränkung: Stucken schildert spannend aber doch aus der Sicht der Spanier. Und so lese ich das Buch heute anders - es ist die erste fürchterliche Tragödie des europäischen Kolonialismus, die mutwillige Zerstörung der damals größten und schönsten Stadt der Welt! Welch Dummheit der Toren, die nichts kannten als die eigene Gier!Rüdiger Opelt, Autor von "Tantalus Welt: Die Überwindung nationaler Traumata