Read Workshop Aquarell: Intensivkurs Malerische Komposition by Ekkehardt Hofmann Online

workshop-aquarell-intensivkurs-malerische-komposition

Dieser Intensiv Workshop mit einst ndigem DVD Malkurs zeigt, worauf es ankommt, und f hrt den Hobbyk nstler zu eindrucksvollen eigenen Werken Dabei sch pft der Autor Ekkehardt Hofmann aus seinem reichen Erfahrungsschatz als renommierter Aquarellk nstler und Dozent In dem Kapitel Von Farbe, Papier und mehr das Material erl utert er die Besonderheiten der erforderlichen Materialien Die verschiedenen Aquarelltechniken werden in der nachfolgenden Lektion ber Lasieren, Verwaschen und mehr die Techniken erkl rt und einge bt Die Lektionen in workshop bew hrtem Umfang und mit vielf ltigen Beispielbildern verfestigen das Gelernte in bungen und reichen vom Bildaufbau ber Landschaftsmalerei bis hin zur abstrahierenden Interpretation.Arbeiten Sie diesen Workshop durch und Sie haben die Grundlagen f r eigene ausdrucksstarke Aquarelle geschaffen...

Title : Workshop Aquarell: Intensivkurs Malerische Komposition
Author :
Rating :
ISBN : 382411416X
ISBN13 : 978-3824114160
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Englisch Verlag Auflage 1 27 Mai 2009
Number of Pages : 186 Pages
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Workshop Aquarell: Intensivkurs Malerische Komposition Reviews

  • charly
    2018-10-23 21:16

    Buch und DVD bieten tolle Anregungen zur Technik und zur Bildgestaltung, wenn es auch nichts wirklich Neues enthält.Da ich mir bereits mehrere Übungs- und Lehrbücher zum Thema zugelegt habe, finde ich die Materialempfehlungen immersehr ermüdend. Die Beschreibung am konkreten Beispiel finde ich gut und man kann es selbst probieren oder variieren.Leider hängt die DVD ständig. Muss jeder selbst wissen, aber ich finde den Preis für das , was man bekommt, zu hoch.

  • Maistierle
    2018-11-16 16:03

    wenn man wie ich schon ein paar Jahre alleine "geübt" hat, hilft dieses Buch einem sehr gut weiter, um besser zu werden.

  • cariad
    2018-10-28 17:30

    Ich habe das Buch in der Buchhandlung gelesen und war ziemlich entsetzt: die "Informationen" zum Thema Komposition sind größtenteils ziemlich banal, teilweise mit wenig Bezug zu den gezeigten Bildbeispielen, und teilweise im Zusammenhang sogar ziemlicher Unsinn.Der Großteil des Buches beschäftigt sich aber ohnehin nicht (wie der Titel suggeriert) mit Komposition, sondern mit den Grundlagen der Aquarellmalerei, dem verwendeten Material und einigen einfachen Techniken für Anfänger. Diese Abschnitte sind nicht schlecht (man kann dabei auch nicht wahnsinnig viel falsch machen), aber nicht das, was man beim Buchtitel erwarten würde. Jemand, der sich das Buch bestellt und dabei nach dem Titel geht (und vielleicht schon längst ein Buch über Material und Techniken hat, aber gern über Komposition lesen würde), wird sich also vermutlich ziemlich ärgern. Das Titelthema des Buches wird mehr oder weniger am Rande behandelt, entsprechend wenig Information dazu erhält der interessierte Leser auch. Man sieht einige Bildbeispiele des Autors und erfährt, was er sich jeweils beim Bildaufbau gedacht hat. An sich nicht uninteressant: ABER der Schritt der Verallgemeinerung fehlt fast völlig. Der Leser erfährt NICHT, wie er ein komplett eigenes Motiv nach den gängigen Grundlagen der Komposition planen und malerisch aufbauen kann und welche psychologischen Effekte man mit welchen kompositorischen Tricks erreicht. Da man dies aber nach dem Titel des Buches erwarten würde, mag ich eigentlich gar keinen Stern dafür geben. Ein glattes "Thema verfehlt". Ein ehrlicherer Titel für das Buch wäre "Wir gucken dem Autor beim Malen zu, malen seine Bilder ab und hören ein oder zwei Gedanken, die er sich zu seinen Bildern gemacht hat". Wenn jemand genau das sucht, weil er genau diese Bilder in diesem Stil toll findet - okay. Aber ein allgemeines Lehrbuch kann man hier nicht erwarten.Die Bildbeispiele überzeugen mich ohnehin nicht so recht: der Autor kann effektvoll malen und scheint Theorie-Grundkenntnisse zu besitzen, von wirklich GUTEN Bildern kann man jedoch nur mit einer Menge gutem Willen sprechen. Sie sind... nett. Keine Beleidigung fürs Auge. Technisch solide, aber ziemlich bieder und wenig originell. Die Sorte Bild, die im Altersheim zur Aufhübschung an der Wand hängt. (Nichts gegen die Motive - klassische Landschaften, Blumen und Hausansichten sind ja beliebt und haben somit ihre Berechtigung - aber auch diese könnte man spannender umsetzen.)Aber nun ja, eigentlich braucht man sich nur das Cover (mit einer ziemlich verunglückten Komposition - keine gute Werbung, im Grunde sogar unfreiwillig komisch) anzuschauen, um zu wissen, was man hier zu erwarten hat: Fachliteratur der Sparte "Selbstbeweihräucherung eines zwar nicht komplett unfähigen, aber entschieden mittelmäßigen Malers". Und das zu einem noch recht hohen Preis. (Vermutlich der DVD geschuldet - die habe ich natürlich nicht gesehen, will sie aber auch gar nicht sehen, weil ich das Buch schon abschreckend genug fand...) Ich kann hier also eindeutig KEINE Kaufempfehlung aussprechen.Für Interessierte, die sich wirklich intensiv mit Bildkomposition auseinandersetzen wollen, würde ich "Ian Roberts - Mastering Composition" empfehlen, der Autor weiß wenigstens, wovon er redet. Und Zeichenanfängern, die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt haben, würde ich raten, mal im Internet nach Tutorials zu suchen. An die absoluten Kompositions-Basics, wie sie hier in diesem Buch abgehandelt werden, kommt man nämlich auch gratis, und teilweise noch mit weitaus besser für Leser ohne Vorkenntnisse aufgearbeiteten Erklärungen. Auch Tutorials mit Grundlagen-Infos zu Aquarell-Material und den wichtigsten Maltechniken gibt es gratis - und besser.