Read Organisation by Alfred Kieser Online

organisation

Durchgehend berarbeitet pr sentiert der Klassikerder Organisationsliteratur in der 6 Auflage den aktuellen Stand der Organisationstheorie und praxis Ausf hrlich beleuchtet das Lehrbuch Organisationsstrukturen und die Ver nderungen, denen sie unterliegen.Das didaktische Konzept regt zum selbstst ndigen Arbeiten an Anhand von Fragen k nnen Lernfortschritte berpr ft und die Lerninhalte rekapituliert werden Wer den Stoff vertiefen m chte, wird durch weiterf hrende Literaturempfehlungen unterst tzt....

Title : Organisation
Author :
Rating :
ISBN : 3791029266
ISBN13 : 978-3791029269
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Sch ffer Poeschel Auflage 6 berarbeitete Auflage 2010 18 Oktober 2010
Number of Pages : 504 Seiten
File Size : 577 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Organisation Reviews

  • spocksbeard
    2018-12-03 02:02

    Zwar inzwischen etwas in die Jahre gekommen (1. Auflage war bereits 1976) bietet dieses Buch von Kieser und Kubicek einen sehr guten und strukturierten Einstieg in das komplexe Thema "Organisation".Zusammen mit "Organisationstheorien" (Kieser, 6. Auflage; 2006) habe ich es für meine Prüfungsvorbereitung benutzt und kann es nur empfehlen.

  • kv
    2018-12-17 02:23

    Wer als integrativ denkender und Organisation - Gesellschaft - Kontext - bezogener beratender Arbeitswelt-Stressbewältigungsberater und Burnout-Stabilisierungs-Pädagoge-Psychologe-Mediziner-Coach auch komplexe Arbeitswelt - Organisationen des 21.Jahrhunderts wirklich verstehen möchte , könnte sich mit diesem Klassiker und den aktuellen Stand sowohl in der Organisationstheorie als auch Organisationspraxis repräsentierenden in der betriebswirtschaftlichen Ausbildung an Universitäten , Fachhochschulen , Akademien genutzten Manual/Lehrbuch der Organisationsliteratur vielleicht intensiver beschäftigen.Da Gesellschaften in einem hohem Masse von Organisationen geprägt sind , ist die formale Struktur von Organisationen der Ansatzpunkt dieses sich auf den situativen Ansatz der Organisationstheorie beziehenden Buches , in dem drei Fragen im Vordergrund stehen :- aus welchen Regeln setzt sich die formale Struktur der Organisation zusammen ?- wie lassen sich Unterschiede in den formalen Strukturen von verschiedenen Organisationen erklären ?- welche Wirkungen haben formale Organisationsstrukturen auf die Organisationsmitglieder ?Als hilfreiche Ergänzung zu dem sehr informativen reflektierenden Kapitel 4.7.3 Organisationsmoden als Auslöser organisatorischen Wandels - Elemente von Managementbestsellern könnten die aktuellen Organisationtheorien - Management - Verstehen - Manuale von Stefan Kühl HRSG.Universität Bielefeld ( Schlüsselwerke der Organisationsforschung 6.2015 ) , Michael Faßnacht , Hubert Kuhn , Christian Schrapper HRSG. ( Organisation organisieren . Gruppendynamische Zwänge und Perspektiven für die Praxis 2010 ) , Rainhart Lang / Irma Rybnikowa ( aktuelle Führungstheorien und - Konzepte 2014 ) , Georg Schreyoegg , Dietmar Vahs , Jutta Rump ( Arbeitswelt 2030 - Trends . Prognosen . Gestaltungsmöglichkeiten 2013 , Lebensphasenorientierte Personalpolitik - Strategien . Konzepte und Praxisbeispiele , Demografieorientiertes Personalmanagement - Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten 2014 ) , Manfred Becker ( Personalentwicklung - Bildung , Förderung und Organisationsentwicklung in Theorie und Praxis 6.Aufl.2013 ) , Victor Lau ( Personalentwicklung - Grundlagen . Prozesse . Outsourcing 2012 , Schwarzbuch Personalentwicklung 2013 ) , Andreas Wien/ Normen Franzke ( systematische Personalentwicklung 2013 ) , Uwe Peter Kanning ( wenn Manager auf Bäume klettern - Mythen der Personalentwicklung und Weiterbildung 2013 ) , Martin Vogel HRSG. ( Organisation außer Ordnung . Ausserordentliche Beobachtungen organisationaler Praxis 2013 ) , Rudolf Wimmer OSB-I.de , Roswitha Königswieser KOENIGSWIESER.net , Gerhard Fatzer TRIAS.ch , Joana Krizanits , Frank Boos/Gerald Mitterer NEUWALDEGG.at , Ruth Seliger , Helmut Willke ,Niels Pfläging NIELSPFLAEGING.com ( Führen mit flexiblen Zielen 2011 , Die 12 Gesetze der Führung 2009 , Beyond Budgeting Better Budgeting Neuauflage 2011 , Organisation für Komplexität .Wie Arbeit wieder lebendig wird und Höchstleistung entsteht 2.Auflage 2015 , Komplexithoden 8.2015 ) , Michael Porter , Henry Mintzberg , Peter F. Drucker , Fritz Böhle / G.Günter Voss / Günther Wachtler-HRSG. ( Handbuch Arbeitssoziologie 2010 ), Vera Linss 2013 ( Die wichtigsten Wirtschaftsdenker 4.Auflage ) , Reinhard K. Sprenger SPRENGER.com ( Aufstand des Individuums 2003 , Das anständige Unternehmen 9.2015 ) ,Eugen Buß ( Management - Soziologie . Grundlagen . Praxiskonzepte . Fallstudien 2.Auflage 2009 ) , Günter Wiswede ( Soziologie 3.überarbeitete Auflage für Wirtschafts-Wissenschaftler 1998) , Lorenz Fischer / Günter Wiswede ( Grundlagen der Sozialpsychologie 2.überarbeitete Auflage 2002 ) ,Daron Acemoglu MIT / James A.Robinson Harvard ( Warum Nationen scheitern . Der Ursprung von Macht . Wohlstand und Armut 2012 ) , David Harvey Universität Central New York ( siebzehn Widersprüche 3.2015 ) , Wilhelm Berger Universität Klagenfurt ( Macht 2009 ) , Andreas Anter Universität Erfurt ( Macht . eine Einführung 2012 ) , Christian Kreiß Hochschule Aalen MENSCHENGERECHTEWIRTSCHAFT.de ( Gekaufte Forschung 5.2015 u.a. ) , Michael Mann Universität UCLA ( Theorien der Macht drei Bände 1994 - 2001 , Die Dunkle Seite der Demokratie . Eine Theorie der ethnischen Säuberung 2007 )Joseph Stiglitz ( Im freien Fall 2010 , Der Preis der Ungleichheit 2012 , Reich und Arm . Die wachsende Ungleichheit der Gesellschaft 9.2015 , Die innovative Gesellschaft . Wie Fortschritt gelingt 10.2015 ) , Paul Krugmann , John Komlos LMU JOHNKOMLOS.com ( Ökonomisches Denken nach dem Crash . Einführung in die realitätsbasierte Volkswirtschaftslehre 2015 ) , Hans Werner Sinn LMU CESIFO-GROUP.de ( Kasino - Kapitalismus 2010 , Gefangen im Euro 2014 u.a. ) , Nobert Häring NORBERTHAERING.de , Heiner Flassbeck FLASSBECK-ECONOMICS.de , John Kenneth Galbraith ehemals Harvard ( Die moderne Industriegesellschaft 1968 , Wirtschaft für Staat und Gesellschaft 1974 , Wirtschaft . Friede und Gelächter 1976 , Mächte . Märkte und Moneten - Die Tyrannei der Umstände 1980 , Anatomie der Macht 1987 , Die Entmythologisierung der Wirtschaft . Grundvoraussetzungen Ökonomischen Denkens 1990 , Die Herrschaft der Bankrotteure 1992 , Die Geschichte der Wirtschaft im 20.Jahrhundert 1995 , Die solidarische Gesellschaft 1998 , Die Ökonomie des unschuldigen Betrugs 2007 ) , James Galbright Universität Austin ( Der geplünderte Staat 2010 , The end of normal 9.2014 ) ,Harald Trabold Universität Osnabrück ( Kapital . Macht . Politik 9.6.2014 ) , Marc Chesney Universität Zürich ( vom Grossen Krieg zur permanten Krise 2014 ) , Handelsblatt - Herausgeber Gabor Steingart ( Unser Wohlstand und seine Feinde 5.2013 und das Ende der Normalität 2011 ) , Ulrich Beck LMU ( Das deutsche Europa 2012 , Welt - Risikogesellschaft 2007 u.a. ) , Hauke Brunkhorst Universität Flensburg ( Das doppelte Gesicht Europas 2014 ) , Colin Crouch ( Postdemokratie 2008 und Neoliberalismus 2011 . Die bezifferte Welt 9.2015 9 ) , Wolfgang Streeck ( gekaufte Zeit 2013 ) , Claus Leggewie ( Das Ende der Welt , wie wir sie kannten 2011 ) , Joseph Vogl (Das Gespenst des Kapitals 2011 , Der Souveränitätseffekt 3.2015 ) , Hans Jürgen Krysmanski Universität Münster ( Hirten und Wölfe 6.Auflage 2014 , 0.1% - 2015 ) , Otto Peters ( Kritik der Digitalisierung 2012 ) , Christoph Keese ( Silicon Valley 2014 ) , Andrew Keen ( Das Digitale Debakel 1.2015 ) , der verstorbene FAZ - Herausgeber Frank Schirrmacher ( Ego. Das Spiel des Lebens 2013 , Digitaler Totalitarismus 2015 u.a. ) ,Stefan Kühl Universität Bielefeld ( Organisationen . eine sehr kurze Einführung 2011 , Ganz normale Organisationen . Soziologie des Holocaust 2014 , Das Regen - Macher - Phänomen . Widersprüche im Konzept der lernenden Organisation 2015 , Sisyphos im Management . Die vergebliche Suche nach der optimalen Organisationsstruktur 2.aktualisierte Auflage 2015 , Wenn Affen den Zoo regieren . Die Tücken der flachen Hierachien 6.aktualisierte Auflage , Schlüsselwerke der Organisationsforschung 6.2015 ) , Klaus Türk-HRSG. ( Hauptwerke der Organisations-Theorie 2000 , Organisation in der modernen Gesellschaft 2006 ) , Jo Vulner (Info-Wahn . eine Abrechnung mit dem Multimedienjahrzehnt 2000 ) ,Die Organisationen /Regeln des Gesundheitswesen werden m.E. vorzüglich informativ und reflektierend prägnant durchHartmut Reiners ( zehn Mythen der Gesundheitspolitik 2.vollständig überarbeite Auflage 2011 , krank und pleite ? das deutsche Gesundheitssystem 2010 )) , Michael Porter-Harvard/Clemens Guth ( Chancen für das deutsche Gesundheitssystem 2012 ) , Michael Simon ( Das Gesundheitssystem in Deutschland - eine Einführung in Struktur und Funktionsweise 4.Auflage 2013 ) , Rolf Rosenbrock/Thomas Gerlinger ( Gesundheitspolitik - eine systematische Einführung 3.vollständig überarbeitete Auflage 2014) , Martin H. Wernitz/Jörg Pelz ( Gesundheitsökonomie und das deutsche Gesundheitswesen - ein praxisorientiertes Lehrbuch für Studium und Beruf ) ,Norbert Schmacke , Bernd Hontschik , Gunter Frank ( schlechte Medizin - ein Wutbuch 2013 , Gebrauchsanweisung für Ihren Arzt - was Patienten wissen müssen 2014 ) , Sonia Mikich ( Enteignet , warum uns der Medizinbetrieb krank macht 2013 ) , Dieter Wettig ( Med 3.0 Handbuch für Kranke und Noch-Gesunde 2011 ) , Michael de Ridder ( Welche Medizin wollen wir ? - warum wir wieder den Menschen in den Mittelpunkt ärztlichen Handelns stellen müssen 3.2015 )THE LANCET - Transparenz - Initiative ( Reducing Waste , Increasing Value 1.2014 ) ,NEJM - Herausgeberin Marcia Angell , der britische Psychiater und Guardian - Medizin - Journalist Ben Goldacre ( Wissenschaftslüge 2010 , Pharma - Lüge 2013 ) ,Charite - Medizinhistoriker Paul Unschuld ( Ware Gesundheit - das Ende der klassischen Medizin 3. überarbeitete aktualisierte Auflage 2014 ) ,SVR-Gutachten Gesundheitswesen 6.2014 sowie dieMedizinethiker Giovanni Maio ( Mittelpunkt Mensch - Ethik in der Medizin 2012 , Medizin ohne Mass ? Vom Diktat des Machbaren zu einer Ethik der Besonnenheit 2014 , Geschäftsmodell Gesundheit - Wie der Markt die Heilkunst abschafft 2014 ) , Fritz Beske u.a.beschrieben.

  • R.v.W.
    2018-12-12 02:01

    Als Student der Sozialwissenschaften hatte ich mit der bisherigen Literatur für mein Nebenfach BWL eher Schwierigkeiten. Oftmals werden mehrere Hauptpunkte zu einem Thema genannt, die dann mit jeweils a, b, c, d und mehreren "Auswüchsen" detaillierter beschrieben werden. Diesen Wust an Information muss man dann irgendwie auswendig lernen für eine BWL-Klausur - anstrengend!Bei diesem Buch hatte ich aber zum ersten Mal das Gefühl, dass es tatsächlich logisch aufgebaut ist. Kieser und Walgenbach vermeiden wirre Grafiken und Abbildungen, sie beschreiben sachlich und konkret was Organisationen sind und wie sie funktionieren. Dabei benutzen sie zwar angemessene Fachsprache, für diese ist aber kein Lexikon erforderlich. Man hat beim Lesen und Durcharbeiten dieses Buches vielmehr das Gefühl, als würden die Autoren dem Leser gegenüber sitzen und gemütlich erzählen.Inhaltlich decken die Autoren (soweit ich das beurteilen kann) viele Aspekte von Organisationen ab. Angenehm ist hierbei der logische Aufbau des Buches; man fängt mit einigen Begriffen an, die man einfach wissen muss, und beschreibt danach erst einmal einige Theorien (etwa Max Webers Bürokratietheorie). Auch bei den Exkursen in Theorien anderer Autoren behalten Kieser und Walgenbach ihren angenehmen Schreibstil bei und verausgaben sich nicht mit allzu detaillierten und ausufernden Beschreibungen.Dieses Buch ist aus meiner Sicht wahrlich eine Empfehlung für diejenigen, die sich mit Organisationen auseinandersetzen müssen oder wollen. Mir hat dieses Buch sehr geholfen. Hin und wieder wiederholen sich die Autoren zwar (bei wiederkehrenden Begrifflichkeiten, die mehrfach definiert und erläutert werden) aber dies ist meines Erachtens nach keinen Abzug eines Sterns wert.After all: ein gelungenes Buch, das man weiterempfehlen kann.

  • DorisD
    2018-11-29 07:27

    Bereits während meiner Studienzeit (damals noch Kieser/Kubicek) Pflichtlektüre für die ABWL-Prüfung.10 Jahre später in der neuesten Version gelesen und immer noch beeindruckt, da man sehr viel hilfreichen Input für die tägliche Praxis generieren kann. Weiters sieht man nun viel aus der Praktikersicht ganz anders als beim damaligen Pflichtlesen und Lernen."Organisation" dar in keinem betriebswirtschaftlichen Bücherregal fehlen und sollte immer wieder aufgeschlagen werden um sich hilfreiche assets zu holen!

  • Michael A. Beitler
    2018-12-16 05:08

    If you are a manager or management consultant get a copy of Professor Kieser's work. His work is very insightful. (You can contact him at the University of Mannheim, Germany.) I quote Prof. Kieser in my own work.Michael Beitler, Ph.D.Author of "Strategic Organizational Change"