Read Kill the Company: 12 Killer-Tools für die Wiedergeburt Ihres Unternehmens by Lisa Bodell Online

kill-the-company-12-killer-tools-fr-die-wiedergeburt-ihres-unternehmens

Viele Unternehmen sind innerlich so erstarrt, dass sie eine Anleitung zur Kreativit t brauchen Trend und Innovationsberaterin Lisa Bodell sieht die Welt bev lkert von Zombie Unternehmen, denen dringend neues Leben eingehaucht werden muss Sie wei , dass die Quelle f r Wandel und Kreativit t im Herzen der Firmen zu finden ist in den Mitarbeitern Denn diese kennen die wirklichen Schwachstellen Mit 12 Killer Tools machen mutige F hrungskr fte dem Zombie sicher den Garaus Mit Kill a Stupid Rule r tteln sie am Status quo Ihre Killerfragen dienen dem provokativen Nachhaken Indem sie das Unm gliche m glich machen , st rken sie die Abwehrkr fte ihres Unternehmens Sie schaffen mit Kill the Company Killer Unternehmen...

Title : Kill the Company: 12 Killer-Tools für die Wiedergeburt Ihres Unternehmens
Author :
Rating :
ISBN : 3593399091
ISBN13 : 978-3593399096
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Campus Verlag Auflage 1 10 September 2013
Number of Pages : 307 Pages
File Size : 685 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Kill the Company: 12 Killer-Tools für die Wiedergeburt Ihres Unternehmens Reviews

  • Pillkahn(innovation-review.de)
    2019-03-20 19:31

    Inhalt: Viele Unternehmen tun sich mit der ‚schöpferischen Zerstörung‘ recht schwer und zwar sowohl mit dem Schöpferischen als auch mit der Zerstörung. Mit dem Buch von Lisa Bodell gibt es nun für den zweiten Teil recht gute Hinweise und Empfehlungen. Die Grundidee ist einfach aber brillant: Am Anfang steht die Zerstörung! Und nur wenn man sich zumindest gedanklich mal mit der Vorstellung des Firmenzusammenbruchs beschäftigt hat, kann man viel beherzter über die Neugestaltung sinnen.Die vielen Ratschläge beziehen sich auf Workshops und Gruppenarbeiten. Hier werden sinnlose Regeln abgeschafft und überlegt, wie aus Sicht des Wettbewerbs die Firma angegriffen und zerstört werden kann. Das liest sich fast wie ein Abenteuerroman oder ein Krimi und ich denke viele der Ideen und Vorschläge sind sehr hilfreich (und wurden wohl schon oft ausprobiert, was die Autorin leider etwas zu oft betont)Diskussion: Ein etwas anderes – und sehr gutes - Innovationsbuch! Die Initiative kommt aus dem Maschinenraum der Organisation. Hier ist die Sensibilität gegenüber Stärken und Schwächen des Unternehmens in der Regel auch viel höher als an der Spitze des Unternehmens. Gewünscht hätte ich mir etwas mehr Raum und ein paar mehr Gedanken, wie die guten Ideen aus dem Maschinenraum auch auf die Kommandobrücke kommen, damit auch in den Chefetagen die Wachstumsträume mal von Nah-tod-erlebnissen unterbrochen werden können.

  • Alex
    2019-04-13 15:10

    Der Titel wurde in der Wirtschafts- und Managerpresse hoch gelobt. Vorweg: Dem kann ich mich nicht anschließen.Der reißerische Titel weckt Neugierde, die auch nach 100 Seiten noch nicht gestillt wird. Das Buch ist zugegebenermaßen unterhaltsam geschrieben, bietet inhaltsmäßig aber wenig Neues. Es dauert eine lange Weile bis sich aus den Standardfloskeln ein gewisser Nutzen abzeichnet. Für Managementeinsteiger mag das Buch eine Hilfe sein, für fortgeschrittenere Changemanager und Führungkräfte bietet es wenig Neues.

  • Alexander Schulz
    2019-03-28 17:34

    Gutes Buch, hat wirklich hilfreiche Ansätze und Checklisten für die Durchführung im eigenen Unternehmen. Nicht nur für Global-Player geeignet, welche Marktführer sind. In meinen Augen sind viele Probleme (wie Selbstgefälligkeit im Unternehmen) genau richtig als Betriebskiller Nr. 1 erkannt.

  • Roter Reiter
    2019-03-20 15:22

    Ein Dutzend Killer-Tools stellt Ihnen Bodell vor, vielfach originelle Methoden, um “bürokratische Blockaden abzubauen” und den kreativen Handlungsspielraum der Leute zu erweitern. Vom einfachen “Kill a stupid rule” bis hin zur Innovationsparty mit Knabbergebäck und italienischem Rotwein. Eingeladen sind alle in Ihrem Team, rein kommt aber nur, wer Eintritt zahlt in Form eines schriftlich skizzierten Lösungsvorschlags zu einem der aktuellen Probleme. Klingt nach Abwechslung und Leidenschaft statt nach “Dienst nach Vorschrift”. Prost!Roter Reiter-Fazit: “Kill the Company” ist der vielleicht beste Ratgeber für mutige Manager, die die verkrusteten Arbeitsabläufe im Unternehmen aufbrechen und den Ideenfluss der eigenen Leute wieder in Gang bringen möchten.