Read Mia 9: Mia und der Zahnspangenprinz by Susanne Fülscher Online

mia-9-mia-und-der-zahnspangenprinz

Mia freut sich Sie bekommt Besuch von Jean Pierre aus Frankreich Der sieht so s aus mit seiner Zahnspange Er wird zwei Wochen lang mit Mia zur Schule gehen und in ihrer Familie leben Jean Pierre ist der absolute Vorzeigefranzose, hat aber offensichtlich ein Geheimnis Und so wie sich Jean Pierre an sein neues Zuhause gew hnen muss, muss sich auch Familie Hansen erst einmal an ihren Austauschfranzosen gew hnen ...

Title : Mia 9: Mia und der Zahnspangenprinz
Author :
Rating :
ISBN : 3551650594
ISBN13 : 978-3551650597
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Carlsen 18 M rz 2016
Number of Pages : 278 Pages
File Size : 879 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mia 9: Mia und der Zahnspangenprinz Reviews

  • Olcay Söllü
    2019-03-20 11:34

    Ich fand es eine sehr gute Idee ich habe mir alle Mia Bücher durchgelesen und ich bewundere jedes mal aufs neue die Autorin ehrlich mehr Mia Bücher mehr lesen.

  • Kindle-Kunde
    2019-03-03 04:15

    Das Buch ist Perfekt für Mädchen im Alter von10-13 Jahren es hat mir der gut gefallen und ich empfehle es allen

  • Krimifan
    2019-02-25 07:27

    Mia ist ein ganz normales (ca. 12) aus Hamburg, das Schmetterlinge sammelt. Sie lebt mit ihren Eltern (Papa Lehrer, Mama Fußpflegerin) und ihren 3 Geschwistern (Lukas 14 oder 15), Streberschwester Lena (ca. 10 J), mit der sie sich ein durch einen Vorhang getrenntes Zimmer teilt und Baby Josefinchen in einem kleinen Haus in Hamburg. Außerdem gibt es noch die coole Oma Olga, die stets mit Rat und Tat zur Seite steht und ihren Freund Lebenskünstler Diego, der auch Mia’s Mathenachhilfelehrer und Taxifahrer ist. Außerdem ihre Freundinnen. Die allerallerbeste Freundin Blondmähne Jette, mit der sie Ballett tanzt, die aber ständig von Liebeswellen überjungt wird, die etwas pummelige, tierliebe Leonie und Alina, die gerne Liebesromane liest und total verschossen in ihren Freund Kaspar (meist nur Mr. Rülps genannt) ist.Doch in Mias Leben steht eine Veränderung an: der total süße Zahnspangenfranzose Jean-Pierre, den sie und Jette in einem Vorgänger Band während eines Berlintrips kennenlernten, als er aus erzieherischen Gründen in einem Edel-Hotel als Page arbeiten mußte, kommt für 2 Woche in ihre Familie! Sie ist total aus dem Häuschen, aber auch ein wenig unsicher. Wie wird es wohl sein, mit J-P 24 h am Tag zusammen unter einem Dach zu sein? Anfangs ist es sehr komisch, was, wenn sie ihm im Schlafoutfit auf dem Weg ins Bad begegnet? Und kann Lukas, mit dem er sich das Zimmer teilen muß, nicht ein wenig netter zu ihm sein? Warum ist er manchmal so traurig oder vergräbt sich in Lukas Zimmer? Wie mega-giga-irre-nervig ist das denn, daß alle Mädels in der Schule IHREN Zahnspangenprinzen anhimmeln, so daß sie gar nicht die Pause mit ihm verbringen kann? Hoffentlich will er sie nicht küssen….. Wird er sie beim Ballett peinlich finden? Und was ist plötzlich mit Jette los? Und wie bitte kommen die Schmetterlinge aus ihrer Sammlung plötzlich in ihren Bauch?Sehr locker flockig und altersgerecht wird das Leben von Mia und ihrem Austauschfranzosen in der Großfamilie beschrieben. Witzig werden Mias 14 Tage mit J-P., ihrer Großfamilie und ihren besten Freundinnen beschrieben. Man fiebert mit, wenn Mia plötzlich ihren eigenen Vater im Unterricht hat! Wie giga-irre-peinlich ist das denn? Mias und J-P Hafenbesichtigung läuft völlig anders, als von der Familie geplant. Upps! Und die Versuche dem Gast aus Frankreich ein wenig von seiner Heimat und Kultur zukommen zu lassen, gehen so herrlich schief, daß man das Grinsen beim Lesen nicht mehr aus dem Gesicht bekommt. Dies ist Band 9 einer erfolgreichen Mädchenserie ab 10 Jahren, mit der freudigen Gewissheit, daß es auch noch mind. Band 10 und 11 geben wird. Sollte man die 8 Bände davor nicht kennen, macht das nichts, aber sicher wird am anschließend in Bücherei nach den Bänden suchen wollen, um die Reihe rückwärts zu lesen. Und wer dann noch nicht genug hat, kann dann immer noch die 3 Bände von der Fabelhaften Fritzi, dem Mädchen das Gedanken lesen kann, verschlingen. Susanne Füllscher hat ihren verdienten Fans einiges zu bieten. Nicht zuletzt ein wunderschönes Cover mit Glitzerschrift und vielen kleinen Schmetterlingsvignetten im Inneren. So liebevoll wie die Geschichte, ist auch seine Aufmachung!Viel Spaß und volle Leseempfehlung!

  • Anni
    2019-03-22 07:14

    Mia bekommt von dem Franzosen Jean-Pierre, den sie aus Berlin kennt, Besuch. Doch schon bei der Ankunft geht alles schief. Daran ist natürlich Mias peinliche aber doch wunderbare, verrückte Familie schuld. Mit Jean-Pierre erlebt Mia so einige Abenteuer. Aber was ist mit Jean-Pierre los? Er hat etliche Bücher mit und büffelt fast den halben Tag. Mia ist es ein Rätsel. Aber es passiert natürlich noch viel viel mehr und schwupps ist Mia wieder in einem mega-giga-irre Abenteuer!Das Cover ist einfach typisch Mia und sie ist auf dem Cover zu sehen (mit ihrer Schmetterlingsspange). Der Schriftzug "MIA" glitzert schön und der Hintergrund ist in einem glückseligen Grün. Der Titel ist lustig und passt. Der Zahnspangenprinz ist natürlich Jean-Pierre. Mia findet seine Zahnspange süß und kennt ihn ohne diese Zahnspange gar nicht. Der Schreibstil ist wie gewohnt niedlich und humorvoll. Mia nennt ihre Eltern und Oma: Mami, Papi und Omi. In diesem Buch schreibt Mia Tagebuch, was ich sehr schön fand!Die Geschichte ist lustig, spannend, süß und witzig. Es wurde mir keine Spur langweilig und ich habe gelesen wann immer ich konnte. Meine Lieblingsfigur war selbstverständlich Mia. Aber auch Jean-Pierre habe ich lieb gewonnen. Er ist total nett und höflich. E r ist ein echtes 'Franzosenwunder'. Aber mit ihm kann man auch Pferde stehlen. Einmal hat er Mia zum Beispiel auf eine Hafenrundfahrt mitgezogen. Als 'blinde Passagiere' (nicht extra und auch nicht böse gemeint).Das Ende war aber ein bisschen traurig aber dennoch schön. Ich war selber etwas traurig, weil Jean-Pierre irgendwann nach Hause musste. Die Verabschiedung war richtig rührend!Im Klappentext stand, dass Jean Pierre ein Geheimnis hätte. Ich habe gedacht, dass dieses Geheimnis etwas sehr Wichtiges und Spannendes wäre, aber heraus kam...Naja, das will ich nicht verraten, aber ich hatte, ehrlich gesagt, etwas mehr erwartet. Fazit: Ein mega-giga-irres Buch für alle Mädchen die Freundschaft mögen und Humor haben!