Read In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1) by Kathrin Wandres Online

in-between-das-geheimnis-der-knigreiche-band-1

Prinzessin der Wlder Die 17 jhrige Keylah lebt inmitten der dunklen Wlder des Landes Benoth, das zwischen zwei mchtigen Knigreichen liegt Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was drauen ist den Ausgestoenen, den Wolfsgestalten Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhusern verbringen Ihre Gabe, drohende Gefahr krperlich zu spren, scheint sie vor allem zu beschtzen Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgnger Deven stoen lsst Einen Mann, vor dem sie sich frchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt Alle Bnde der mrchenhaften Trilogie In Between Band 1 In Between Das Geheimnis der Knigreiche Band 2 In Between Die Legende der Krhen Band 3 In Between Das Mdchen der Schatten Alle Bnde der Reihe knnen unabhngig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende....

Title : In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)
Author :
Rating :
ISBN : 3551301034
ISBN13 : 978-3551301031
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Impress 31 Januar 2018
Number of Pages : 216 Seiten
File Size : 865 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1) Reviews

  • Eowyn77
    2018-10-20 14:03

    Nur ganz, ganz selten findet man diese Art Autoren: Solche, die mit ihrer Sprache Gefühle erschaffen können und mit ihren Geschichten ganze Welten. Solche wie Kathrin Wandres. Sie beschreibt ihre Welt so kontrastreich und liebevoll, dass man darin versinken möchte (na ja, vielleicht nicht gerade nachts). Kostprobe gefällig? „Der Himmel wurde zu einer Leinwand und die Sonne war ihr Künstler. Wenn man Glück in Farben ausdrücken würde, sähe es so aus wie dieser Sonnenaufgang.“ Und dann überall diese versteckten Weisheiten! „Angst lohnt sich nicht, mein Kind. Angst kann nichts an dem ändern, was in der Zukunft kommen wird. Sie nimmt dir nur die Freude an der Gegenwart. Angst hat keine Macht, mein Kind, also gib ihr auch keine!“Schon auf den ersten Seiten von „In Between“ war ich genau das, nämlich MITTENDRIN. Auf der Stelle wollte ich mehr wissen über dieses faszinierende, düstere Land Benoth und die mutige, tiefgründige Keylah, die so gar nicht hinter die Mauern ihrer „Lebensinsel“ passen will. Hätte der Verlag doch mal eine Karte der drei Länder springen lassen! Mann, das hätte diese Welt noch mal plastischer gemacht, aber so konnte ich es mir durch die tollen Beschreibungen auch vorstellen. Wie gesagt geht die Geschichte sofort voll los und arbeitet sich dann in einem Tempo voran, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.Am Ende waren mir 260 Seiten zu wenig, nicht weil es nicht gepasst hat, sondern weil ich gerne noch weitere philosophische Sätze aus dieser beeindruckenden Welt gelesen hätte. Also: Bitte mehr von Kathrin Wandres! Ich bin mir jetzt schon sicher, dass diese Autorin eine ganz Große wird und dann freue ich mich, dass ich von Anfang an dabei sein durfte.

  • Nadine´s bunte Bücherwelt
    2018-10-21 19:16

    Auf das Buch „In Between. Das Geheimnis der Königreiche“ von Kathrin Wandres, bin ich durch sein außergewöhnlich düsteres Cover gestoßen, welches mich direkt ansprach. Nicht nur die wundervolle Gestaltung des Buches konnte bei mir punkten, auch inhaltlich wird mir das Buch noch lange in Erinnerung bleiben.Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…Der Einstieg in das Buch ist mir super gelungen, was wohl an dem mitreißenden und äußerst flüssig zu lesenden Schreibstil liegen mag. Bereits ab der ersten Seite ist es der Autorin Kathrin Wandres gelungen, mich mit einer einzigartigen, düsteren, packenden und märchenhaften Atmosphäre, an die Geschichte zu fesseln.>>Angst ändert nichts an dem, was kommen wird. Angst lähmt mich nur im Hier und Jetzt. Das Leben ist zu kurz, um Angst zu haben.<< ( Pos. 1147 )Zunächst lernen wir Keylah kennen, die seit dem Tod ihrer Mutter, auf der sogenannten Lebensinsel Benoth, von ihrem Vater großgezogen wird. Diese Insel befindet sich genau zwischen zwei Königreichen, die von düsteren und gefährlichen Wäldern umgeben sind. In diesen dunklen Wäldern lebt Keylahs Großmutter, zu der sie eine innige Bindung pflegt. Doch der einst sichere Lebensraum wird von dunklen Wesen überschattet, die Keylahs Leben bedrohen. Bei ihrer Rettung lernt sie Deven kennen. Er lebt zurückgezogen in den Wäldern und scheint sich von der Menschheit zu distanzieren. Um den Gefahren zu strotzen und zu überleben, kann sich Keylah nicht nur auf ihre Gabe, die Gefahr zu spüren, verlassen. Fortan müssen Keylah und Deven, notgedrungen einander bedingungslos Vertrauen, um dem Bösen Einhalt zu bieten.Keylah tritt zunächst etwas unbeholfen, unscheinbar, dennoch mutig und sogar etwas leichtsinnig, in Erscheinung. Sie scheint die Gefahr förmlich anzuziehen und erhält kaum die Möglichkeit, Luft zu holen, um ihre nächsten Schritte voraus zu planen. Dennoch ist sie mir von Beginn an, durch ihre liebevolle Art, sehr sympathisch und konnte mein Herz im Sturm erobern. Im weiteren Verlauf entwickelt sie sich stetig weiter, gewinnt an Größe, beweist Mut und wächst in bedrohlichen Situationen über sich hinaus.>>Wenn die Welt nur aus dem bestünde, was für die Augen sichtbar und für den Verstand greifbar ist, was für eine Welt wäre es dann?<< ( Pos. 1398 )Den geheimnisvollen und unnahbaren Deven, konnte ich für mich zunächst nicht einordnen. Ich habe hierbei ein Weilchen gebraucht, um zu erfahren, ob er friedlich oder feindlich gesinnt ist. Als mir seine Gesinnung jedoch klar wurde, hat auch er sich einen Platz in meinem Herzen sichern können. Wie man hierbei sicherlich schon ahnt, bahnt sich zwischen den beiden eine Romanze an. Wobei die außergewöhnliche Art des kennen lernen's, unglaublich spannend und faszinierend ist. Die beiden Charaktere sind so unterschiedlich gekennzeichnet, so dass Vertrauen, Akzeptanz, sowie die Thematik Freundschaft, eine wesentliche Rolle spielen und die Basis für emotionale Momente darstellen.Die Handlung wird aus der Sichtweise von Keylah, in der Ich – Perspektive geschildert. Somit gelingt es dem Leser sehr gut, einen konkreten Einblick in ihre Gedanken, – und Gefühlswelt zu erlangen. Kathrin Wandres konnte mich durch die faszinierende und spannende Handlung, gespickt durch zahlreiche unerwartete Wendungen, so an das Buch fesseln, dass ich es in einem Rutsch lesen musste. Ich konnte mich dem Geschehen und dieser fantastischen Welt nicht mehr entziehen und bin nun sehr gespannt auf das nächste Abenteuer mit Keylah.>>Schmerz kann man nicht bekämpfen. Schmerz muss man zulassen und aushalten. Dann macht er einen stärker.<< ( Pos. 1533 )Alle Bände der märchenhaften Trilogie:— Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche— Band 2: In Between. Die Legende der Krähen— Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten (erscheint im März 2018)Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.FazitDie Autorin Kathrin Wandres hat mit ihrem märchenhaften Buch „In Between – Das Geheimnis der Königreiche“, eine wundervolle Geschichte erschaffen. Diese konnte mich durch die bezaubernde und bildliche Atmosphäre, tief beeindrucken. Ich kann kaum mehr erwarten den zweiten Band zu lesen, um Keylah bei weiteren Abenteuern zu begleiten.

  • Jay's Mixtape
    2018-11-11 19:59

    Meine MeinungHandlungDie Freiheitsliebende Keylah genießt es, die Wälder um ihre sichere Insel zu erkunden. Es wurde ihr in die Wiege gelegt, dass ihre Siedlung Sicherheit bedeutet, aber sie hat keine Angst, wenn sie durch die Wälder streift, da ihre Gabe, sie vor drohenden Gefahren warnt. Besondere Ereignisse treiben sie in den Wald hinein, wo sie auf Deven trifft.Lange wollte ich dieses Buch lesen. Nur irgendwie nicht die Zeit dazu gefunden. Jetzt bin ich natürlich froh, dass ich es endlich geschafft habe, denn das Buch kann sich wirklich sehen lassen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, das Land der drei Königreiche kennenzulernen und mit Keylah und Deven Geheimnisse aufzudecken.Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin erzählt, sodass wir sehr nah am Geschehen sind. Besonders fand ich, dass die meisten Kapitelanfänge sehr allgemein gehalten wurden und zumeist eine Weisheit von Keylahs Oma enthielt. Dadurch ist es auch ein Buch, in dem viele kleine Wahrheiten stecken. Sehr interessant fand ich, wie mit dem Thema Angst und Vergebung umgegangen ist.Das einzige, was ich etwas schade fand, war das Finale. Spannend war es, keine Frage und ich habe mich sehr über den Ausgang der Geschichte gefreut, aber es war an einigen Punkten zu einfach und zu schnell abgehandelt. Es hätte definitiv mehr Potenzial, das nicht genutzt wurde.CharaktereTrotz des schwächeren Finales wiegen Charaktere und Schreibstil das komplett auf. Mir waren beide Charaktere, sowohl Deven als auch Keylah sehr sympathisch und auch sehr schön charakterisiert. Auch ihre Dynamik war wirklich etwas Besonderes, sodass mich ihre zart beginnende Liebesgeschichte wirklich verzaubern konnte.SchreibstilIch glaube, Kathrins Schreibstil ist das, was mich schwärmen lässt. Die Worte, die sie findet, sind wirklich so schön. Ich habe mir so viele Stellen markiert wegen ihres Wahrheitsgehalts und wegen der wunderschönen Komposition der Worte. Hut ab!Mein Fazit:„In Between – Das Geheimnis der Königreiche“ ist ein starker Debütroman, der vor allem mit starken Charakteren und einem wunderschönen Schreibstil überzeugen kann. Ich bin verzaubert.Einzig das Finale des Romans hat sein Potenzial leider nicht genutzt.