Read Gesetze des Jenseits: Botschaften von Gregory by Bernard Jakoby Online

gesetze-des-jenseits-botschaften-von-gregory

Das Verm chtnis der geistigen Welt zum Thema Leben, Tod und Unsterblichkeit Als ich vor ber einem Jahr die Pr senz meiner Dualseele in meinem Leben zu sp ren begann, war ich nicht nur erstaunt, sondern u erst irritiert Doch der bekannte Sterbeforscher Bernard Jakoby ffnet sich f r diesen Kontakt und wird so zu einem Kanal f r die jenseitige Welt Die Botschaften, die er von Gregory erh lt, ffnen den Geist f r die Ewigkeit des Lebens und f r ein allumfassendes Bewusstsein der Liebe....

Title : Gesetze des Jenseits: Botschaften von Gregory
Author :
Rating :
ISBN : 3485011932
ISBN13 : 978-3485011938
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Nymphenburger Auflage 2 18 Juni 2008
Number of Pages : 401 Pages
File Size : 987 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gesetze des Jenseits: Botschaften von Gregory Reviews

  • Alex
    2018-10-29 20:02

    Mit großem Interesse und auf Empfehlung eines Bekannten bestellte ich mir das Buch. Schnell verschlang ich das Buch, da es sehr packend war. Es ist ein unschönes Thema, womit man sich hier beschäftigt aber es gibt einen kleinen Einblick in eine etwas andere Welt.Der Tod steckt überall und ganz besonders in diesem Buch, welches für jeden Leser interessant ist, der sich mit dieser Thematik beschäftigt, aber auch für Menschen, die neugierig auf andere Blickwinkel sind...Fazit:Es ist empfehlenswert, doch kein MUSS, da es ein ernstes Thema etwas anders beleuchtet und nicht jeder diesen Geschmack hat.Drei Daumen nach oben!!!

  • tastosolo
    2018-11-15 21:59

    Wie ein anderer Rezensor bereits bemerkt, ist dieses Buch, meiner Meinung nach, in der Tat unnötig! Eigentlich schätze ich Herrn Jakoby sehr (deshalb 3 Punkte) und verstehe eigentlich nicht, warum er sich nun aufs Glatteis begibt. Außerdem gibt es im Bereich spirituelle Medien bereits genügend Literatur. Wer sich mit Bernard Jakoby beschäftigen möchte, sollte besser nicht mit diesem Buch beginnen. Z.B."Wir sterben nie" finde ich sehr gut.

  • Gabi Lefeu
    2018-11-09 21:56

    Lieber Herr Jakoby. Ich empfinde ein Bedauern; auch für die Leser/innen, die sich dieses Werk zu Gemüte führen, geführt haben. Und ich werde Ihnen auch sagen, wieso: kurz und knapp ist Folgendes passiert:""Die Sehnsucht nach Erfüllung, Verschmelzung, Seelenverbundenheit ist tief in jeder Seele eingeprägt. Es ist dieses Urbild nach vollkommener Einheit, das jedes Wesen prägt. In der geistigen Welt bin ich Teil einer Seelengruppe, die sich Zodiak nennt. Die Impulse aus meiner Welt manifestieren sich durch dich zu Worten und Gedanken. <...> kann Gregory dir die energetischen Wonnen bereiten, die du täglich erlebst. Niemand wird zu irgendwelchen Einsichten gezwungen. In der Wiederkunft Christi ist die Liebe Gottes zu allen Geschöpfen der einzige Grund, jeden für die Erlösung frei zu machen. Durch die Erlösung aller und durch die Aufhebung der Trennung zwischen Gott und Mensch werdet ihr multidimensionale Wesen. Das Jenseits verlagert sich ins Diesseits des inkarnierten Menschen, das Diesseits verbindet sich mit dem jenseitigen Geist.""Gregory ist ein reales Geistwesen, der einer Gruppe von Seelen angehört, die in der jenseitigen Welt durch Gedanken u. Energie miteinander verbunden sind. Und er hat sich durch die Einwilligung (durch Hingabe in liebevoller Absicht durch Herrn Jakoby) mit Herrn Jakoby verbunden. Daran ist nichts Verwerfliches oder Schlimmes.Im Grunde ist es ein Miteinander, so wie manch einer einen imaginären Freund hat, wie z.B. Kinder auch mit ihren Begleitern sprechen. Mein Bedauern gilt es in dem Sinne, dass Gregory zwar sein Wissen bzw. sein Bewusstsein hat und auch ein reger Austausch durch Gedanken und Gefühl stattfindet, aber sie so sehr am Glauben der christlichen Überlieferungen hängen und immer wieder betonen, dass der Mensch durch diese göttliche Präsenz und ihren Bewusstseinsstrom zur Erlösung kommen könne. So funktioniert’s leider nicht. Auch wenn sie beide immer wieder von der Liebe und einer Einheit in der Zweiheit sprechen; sie drehen sich im Kreis. Der Buchtitel „Gesetze des Jenseits“ entspricht so nicht dem Inhalt. Das einzige Gesetz, das darin zur Anwendung kommt, ist das Gesetz der Resonanz. Wenn ich als Diesseitiger einen Gedanken, einen tiefen seelischen Herzenswunsch ins Jenseits schicke, wird dieser gehört/erhört. Und wen es interessiert, wer aus der geistigen Welt mit diesem Wunsch in Resonanz gegangen ist, der liest dies in diesem Buch.Von mir leider nur 2 Sterne und die für die unbeschreibliche Mühe, die sich Herr Jakoby da gegeben hat, ein ganzes Buch dem Gregory und der angeschlossenen Seelengruppe zu widmen. Dafür kann ihm der Gregory mal echt dankbar sein. Ich hoffe, dass Herr Jakoby „denen“ nun nicht auch noch sein ganzes Leben widmen wird.

  • Mone
    2018-11-06 23:17

    Ich hatte mir von dem Buch erhofft, Informationen über das Leben nach dem Tod zu erhalten, aber es wird in ständigen Wiederholungen über die Dualseele geschrieben und darüber, wie sehr der Autor denn nun wachsen wird und dass Gregory so weise ist etc. Der Schreibstil ist sperrig und kompliziert. Dazu kommt, dass Gregory schreibt, man könne seiner Dualseele - selbst WENN sie (ausnahmsweise...) zur gleichen Zeit inkarniert sei, NIE wirklich begegnen. Es wird nicht erläutert, warum. Deshalb fällt es mir schwer, diese Aussage zu glauben.

  • Huber
    2018-10-29 23:00

    ich habe diesen Bewertung , die von Ihnen vorgegeben wurde gewählt, da dem nichts mehr hinzuzufügen ist. darum passt es so.

  • Lichtblick
    2018-11-05 00:12

    Die Botschaften Gregorys aus der geistigen Welt gehen weit über alles hinaus, was ich bislang gelesen habe.Hier geht es um die grundlegende Tatsache, dass uns von Urbeginn unserer Existenz als geistiges Wesen unser Dual stets liebevoll begleitet. (Jeder kennt seine innere Stimme, auf die man oft nicht hört.)Wer Antworten sucht auf die Sinnfragen seiner menschlichen Existenz, der findet hier einen Wegweiser dazu und wird dazu ermuntert, in eine sich selbst bewusste Verbindung mit seiner Seele zu treten.Gregory fordert den Leser auf zur Rückbesinnung - auf die unendliche Liebe der Schöpferkraft Gottes, die uns beseelt und von der wir von Natur aus ein Teil sind und immer geborgen sind.Er erklärt, wie man es schaffen kann, seine eigenen Irrtümer und seelische Knoten zu erkennen und aufzulösen, um wirklich liebevoll und angstfrei mit sich und anderen Menschen umgehen zu können. Jeder von uns kann mithilfe seines eigenen Duals seiner eigentlichen Lebensabsicht auf die Spur kommen, was einen inneren Heilungsprozess auslöst, und die vielleicht bislang vergebliche Suche nach Liebe im materiellen Außen enden lässt.Gottvertrauen und die Freude an der Eigenverantwortung sind das Ergebnis dieses Bewusstwerdungsprozesses, in dem uns die geistige Seelen-Absicht unserer Existenz detailliert vor Augen geführt wird.Die Durchgaben sind thematisch gegliedert, was sehr hilfreich ist, wenn man die Aussage zu einem bestimmten Thema nachschauen will.Hoffentlich gibt es noch eine Fortsetzung!

  • Carlos il D.
    2018-10-21 04:21

    Dieses Buch ist der größte Schwachsinn, den ich je gelesen habe. Man wird eigentlich ständig "zu Gott bekehrt". Die eigentliche Handlung bleibt voll auf der Strecke. Wenn man sich einer "Gehirnwäsche" unterziehen will, ist dieses Buch optimal! Vollkommen wirr geschrieben.