Read Beruflich Profi, privat Amateur? : Berufliche Spitzenleistungen und persönliche Lebensqualität. by Günter F. Gross Online

Title : Beruflich Profi, privat Amateur? : Berufliche Spitzenleistungen und persönliche Lebensqualität.
Author :
Rating :
ISBN : 3478310571
ISBN13 : 978-3478310574
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Landsberg Lech Verl Moderne Industrie, 1991
Number of Pages : 469 Pages
File Size : 669 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Beruflich Profi, privat Amateur? : Berufliche Spitzenleistungen und persönliche Lebensqualität. Reviews

  • Hanniel
    2018-11-30 09:49

    Wenn die Arbeit den Rest der Zeit frisst"Muss Ihr Beruf alles bekommen, was Ihnen an Zeit, Kraft und Zuwendungspotenzial zur Verfügung steht?" So fragt Günter F. Gross am Anfang seines Longsellers „Beruflich Profi, privat Amateur?“ Er beobachtet bei den wirklich Erfolgreichen vor allem die Disziplin in der Umsetzung."Der Erfolgreiche und Professionelle liefert keine Idee nach der anderen. ... Seinen Erfolg bringt die Konzentration auf die Realisierung." Welche Projekte jemand in Angriff nimmt, spielt jedoch eine wesentliche Rolle. Gross empfiehlt:Den Ehepartner einbeziehen"Lassen Sie sich von Ihrem Ehepartner mehr als bisher bei der Überlegung des Einsatzes und der Zuordnung Ihrer zeitlichen Ressourcen helfen." Gross gibt zu bedenken, dass der Ehepartner der wichtigste Kunde ist.Lebensqualität ist ‚Zusammenlebens-Qualität’Die Realität zeigt aber, dass das ‚traute Heim’ für den beruflich Beeindruckenden zum Erholungsheim wird. Direkt hinter der Türe verwandelt er sich und wird zum Heiminsassen. "Ist Ihr Beruf die grosse Charme-Arena und Ihr Zuhause das berühmte Nörgelheim an der Mecker?"Die Ehe ist aber kein Abladeplatz für Befürchtungskataloge noch ein Gerichtssaal, wo Recht vor Spass gilt. Gelassenheit wegen Lappalien, gepaart mit Entschlossenheit, wirklich Unerträgliches nicht jahrelang hinzunehmen, zeichnen nach Gross eine gute Ehebeziehung aus. Als Risikofaktoren sieht er hingegen an: Routine, Unterwerfung, Unterforderung, Geltungssucht, Angst, Beherrschungssucht, Hektik, Monologe. Gross rät zur Ressourcenfreigabe in der Gegenwart. "Geben Sie Reserven frei, um die Zukunft zu sichern und nicht in der Gegenwart zusammenzubrechen."Der perfekte Zustand ist Illusion"Auf der untersten Stufe der Lebenserfahrung tummelt sich der Glaube an die Existenz der Perfektion. ... Warten Sie nicht auf andere Verhältnisse. Die Verhältnisse sind fast immer weniger günstig, als Sie sich das wünschen." Der Augenblick ist der einzige Zeitpunkt, an dem jemand aktiv handeln kann, und Reden ist kein Ersatz für Handeln.FazitDer Schreibstil ist schnörkellos. Über den fast schlagwortartigen Sätzen kam ich ins Nachdenken.

  • Katrin Herz
    2018-12-15 01:29

    ... es ihm gelingt, mit ganz beeindruckender Lebensklugheit zu punkten und zu begeistern. Jeder weiß, dass beruflicher Erfolg und persönliche Lebensqualität nicht immer gerade einfach zusammengehen."Manchmal muss man eben einfach Prioritäten setzen!", sagt sich da so mancher, und auch nach der Lektüre dieses Buchs wird sich nicht jede Schwierigkeit in Wohlgefallen auflösen. Was dieses Buch aber bestens versteht, ist es, für bestimmte Problemlagen der Zerrissenheit zwischen Privatleben und Beruf sensibel zu machen und ungewohnte, ungeheuer interessante Lebensstrategien und Denkformen auszubreiten, die man sich in Ruhe ansehen kann. Dabei lässt sich ganz schön staunen, wenn Gross den Fundus seiner Weisheiten auf diesen Seiten ausbreitet. Oberstes Ziel ist es, davon zu überzeugen, dass beruflicher Erfolg nicht zwangsläufig mit privaten Durststrecken bezahlt werden muss. Es wird gezeigt, wie man gerade aus den Erfahrungen beruflichen Erfolgs mehr als genügend Kraft für private Glanzpunkte wie eine glückliche Partnerschaft und ein ausgefülltes Familienleben sammeln kann. Zeitdruck, kaum lösbare Zielvorgaben in der Hetze des Alltags sind dem Autor nicht fremd und gerade deswegen hat er auch Reaktionsrezepte parat, mit denen wir auf die Belastungen im Privatleben richtig reagieren können. Gerade die Strategien, die man im Berufsleben ganz automatisch einsetzt, um Erfolg zu haben, werden im Privatleben oft vernachlässigt oder vergessen. Dabei könnte man einfach mal etwas mehr professionelles Herzblut durch die Kammern des eigenen Lebens pumpen.Oberstes Gebot und praktische Hilfe zugleich ist das so genannte "'Privat Profi'-Programm", an dem Gross zeigt, wie die Anwendung professioneller Verhaltensweisen - wie sie im Beruf wie selbstverständlich angewendet werden und zum Erfolg führen - auch im Privatleben wahre Wunder bewirken. Die neuen (An-)Gewohnheiten, die er in seinen Lesern installieren will, klingen sehr hilfreich, und es ist sicher einen Versuch wert, sich auf diese Ideen einzulassen. Neue Formen des Denkens und Handelns (das fängt schon in der Kommunikation mit dem Partner an!) werden durch eine Menge an Beispielen erprobt. Super einleuchtend wird einem vor Augen geführt, wie man manchmal Privat eine ganze Herde kaum akzeptabler Böcken abschießt, was einem im Berufsleben längst die Lizenz zum erfolgreichen Arbeiten entziehen würde. So werden die Augen für persönliche Schwächen und Veränderungsmöglichkeiten aufgemacht. Auch werden belastbare Säulen aufgebaut, die aus unserer physischen und psychischen Kraft bestehen, die wir schützen können.Man liest sich fest an diesem Buch, freut sich über Gedanken über "Die Weisheit des ungesicherten Lebens" oder über Schopenhauerische Weisheit wie "Nicht wegen Furcht vor dem eigenen Leben das Leben und dessen Sinn verderben". Viele, viele Zutaten für ein glückliches Privatleben werden hier zusammengetragen und fast schon romanartig zusammengewoben. Der Teppich an hilfreichen Gedanken und Geschichten, der hier entstanden ist, beeindruckt durch eine blumige Farbenpracht, an der man sich festsaugen kann.Gerade das vorgeschlagene Privat-Programm mit seiner Zusammenfassung der Hauptgedanken des Buchs ist ein richtiger Glücksleitfaden geworden. Wer sich diese "Strategien und Taktiken privat", die formulierten "Aufgaben und Ziele", den "Optimismus", die "Präventiven Maßnahmen" und die Tipps zum professionellen privaten Gespräch zu Herzen nimmt, kommt sicher einen Schritt weiter. Diese Worte in Gottes Gehörgang, sicher, aber so einiges davon könnte im Gehörgang des eigenen inneren Schweinehundes bestens aufgehoben sein, wenn es mal wieder heißt: "Beruflich Profi, privat Amateur."Hier ist tatsächlich ein Ideenbuch allererster Sahne gelungen. Es befreit vor eingefahrenen Denkpfaden und lässt durch neue Fenster blicken. Es amüsiert, lässt mehr als ahnen, wie man auch im eigenen Leben mehr Freiräume gewinnen könnte. Ob man dadurch zufriedener und glücklicher wird, wie im Klappentext behauptet, muss wohl jeder für sich selbst herausfinden. Aber ganz sicher ist "Beruflich Profi, privat Amateur" ein treuer und kompetenter Begleiter durch die Irrungen und Wirrungen beruflich-privater Doppelbelastung. Warum sollte man im Privaten auch schludern, wenn man im Beruf so viel klüger ist?! Ein Buch, das inspiriert und das sicher nicht umsonst - auch das verrät der Klappentext - in viele, viele Sprachen übersetzt wurde.

  • Dr.Livingstone
    2018-12-14 03:28

    Der Ausführlichkeit der Vorrezensentin ist nichts hinzuzufügen.Ich, der ich auch als Paarcoach arbeite, möchte ergänzen, dass die Schlagwort-Seiten, die Poster-ähnlich das Essentielle darstellen, in derart prägnanter Form nirgendwo anders von mir gefunden wurden.Das Buch ist voll Sinn und Mutmachens, auch unabhängig von jeder Berufsbeziehung.Eine völlig unesoterische Herangehensweise an Lebens-Aufgaben voll Power und Zuversicht: Und ganz knapp konzentriert.