Read Balanced Scorecard in Vertrieb und Marketing: Planung und Kontrolle mit Kennzahlen by Andreas Preißner Online

balanced-scorecard-in-vertrieb-und-marketing-planung-und-kontrolle-mit-kennzahlen

.deVertrieb und Marketing bilden in jedem Unternehmen die Schnittstellen zum Marktgeschehen Man k nnte auch sagen Hier sitzt das Schwungrad, das von au en sichtbar wird Gest rt im Antrieb wird es von vielerlei Faktoren anspruchsvolle und aktive Kunden, eine F lle von Normen und Regeln sowie komplexe Prozesse wie die Globalisierung St ndig wandeln sich Marketingsituationen, die Dynamik und Hektik des Tagesgeschehens gehen an die Belastungsgrenzen der Systeme innerhalb eines Unternehmens Hier die Balance zu halten, ist zweifellos eine Herausforderung und heutzutage die zentrale Aufgabe im Marketing Genau hier, und das arbeitet der Autor vorbildlich heraus, setzt das Konzept der Balanced Scorecard an Mit ihr sollen Unternehmensziele in Form von Kennzahlen abgebildet werden Dabei gilt es nicht nur, Gewinn und Profit zu sichern, sondern auch Kundensicht, interne Lern und Gestaltungsprozesse sowie Entwicklungspotenzial zu integrieren Zum Schluss soll ein angepasstes Modell moderner Unternehmenssteuerung greifen Andreas Prei ner ist ein kompetenter Autor, auch im vorliegenden Fall Er theoretisiert nicht zu viel, sondern sucht die praktischen Gestaltungsr ume Allein im Bereich Vertrieb formuliert er 14 Kennzahlen vom Auftragseingang ber die Au endienstprofitabilit t bis hin zum Sales Mix Jede dieser Kennzahlen wird eingehend beschrieben Definition, Einsatz, Erl uterungen sowie ein anschauliches Beispiel Jede Kenngr e ist bersichtlich in einer Tabelle angelegt Der Leser findet alle Informationen sehr z gig Die Erl uterung sind kompakt und verst ndlich Fazit ein musterg ltiges Beispiel f r ein aktuelles Fachbuch, das Ross und Reiter nennt Das ist bei B chern ber Balanced Scorecard leider sonst nicht immer der Fall Peter FelixbergerPressestimmen Ausgew hlte Kennzahlen erm glichen die DV gest tzte Kontrolle des Vertriebsbereichs sowie die strategiegerechte F hrung des Marketings HandelsblattAlle Produktbeschreibungen...

Title : Balanced Scorecard in Vertrieb und Marketing: Planung und Kontrolle mit Kennzahlen
Author :
Rating :
ISBN : 3446219625
ISBN13 : 978-3446219625
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Hanser Fachbuch Auflage 2 21 Februar 2002
Number of Pages : 292 Seiten
File Size : 681 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Balanced Scorecard in Vertrieb und Marketing: Planung und Kontrolle mit Kennzahlen Reviews

  • Rolf Dobelli
    2019-04-02 11:32

    Kennzahlensysteme zur Steuerung komplexer Unternehmensbereiche erfreuen sich zunehmender Beliebtheit - insbesondere empfehlen sie sich für die Bereiche Vertrieb und Marketing. Effektive Lösungen bietet die Balanced Scorecard. Das auf Kennzahlen gestützte Führungs- und Kontrollinstrument hat sich in den USA bereits in vielen Unternehmen bewährt. Grund genug für den Betriebswirt und Buchautor Andreas Preißner, der Balanced Scorecard auch im deutschsprachigen Raum zum Durchbruch verhelfen zu wollen. Das Buch erklärt zunächst das Prinzip der Balanced Scorecard, stellt dann eine grosse Anzahl von konkreten Kennzahlen für Vertrieb und Marketing vor und zeigt schliesslich Schritt für Schritt, wie Sie eine Marketing-BSC entwickeln können. Wir urteilen: Dieser praxisorientierte Leitfaden bietet gut verdichtete Informationen zu einem zukunftweisenden Thema. Der Gehalt und die klare Struktur dieses Buches dürften v. a. Marketing- und Vertriebsstrategen ansprechen, aber auch Führungskräfte in anderen Bereichen der Wirtschaft.

  • Amazon Customer
    2019-03-21 13:15

    Meine Erwartungen an das Buch wurden erfüllt - und dabei bin ich ein sehr kritischer Leser. Doch „Balanced Scorecard in Vertrieb und Marketing - Planung und Kontrolle mit Kennzahlen" von Andreas Preißner hält genau das, was es verspricht: Es ist ein absolut praxisnahes Buch, welches man ohne Bedenken bei einer Einführung einer Balanced Scorecard heranziehen könnte, um Unterstützung und neue Ansatzpunkte zu erhalten. Insbesondere der ausführliche Teil in Kapitel 4, in der Andreas Preißner in aller Ausführlichkeit jede der einzelnen 81 Kennzahlen vorstellt und erläutert, ist im Hinblick auf die Praxisrelevanz u.a. auch für Einsteiger und Studenten eine große Hilfe. Es werden alle Schritt, aber auch Bereiche, die Schnittstellen zu der Balanced Scorecard aufweisen, anschaulich erklärt und mit großer Geduld beschrieben. In diesem Zusammenhang sind insbesondere die übersichtlichen Graphiken zu loben. Sollte jemals in unserem Studium die Balanced Scorecard Thema von Vorlesungen werden, ist es jedem Dozenten empfohlen, dieses Buch als Literaturhinweis anzugeben.Kritisch mag man sehen, dass dieses Buch für jemanden, der sein BWL-Studium bald beendet oder bereits abgeschlossen hat bzw. schon über anderweitige wirtschaftliche Kenntnisse verfügt, hin und wieder zu sehr ins Detail geht. Gerade im Kapitel 5 bei der Messung der Kundenzufriedenheit geht Preißner in BWL-Wissen eines Studenten im ersten Semester zurück, obwohl dieses Buch für etablierte Fach- und Führungskräfte in Vertrieb und Marketing gedacht ist. Doch wie bereits oben erwähnt, ist für Anfänger oder Quereinsteiger auch dies lesenswert, gehört für diese Leser ins Buch und ist somit gleichermaßen wichtig. Allen, die diese Thematik bereits zur Genüge bekannt ist, ist es nicht verboten, die betreffenden Seiten zu überblättern.

  • None
    2019-04-14 17:09

    Was auch immer sich Herr Preißner bei diesem Buch gedacht hat, es ist nichts weiter als eine Ansammlung von Kennzahlen. Diese werden in über hundert Seiten aufgelistet und für Grundschüler breitgetreten und erklärt. Erst auf Seite 195 beginnt er mit dem eigentlichen Thema des Buches. Hätte er Norton und Kaplan besser gelesen, wäre ihm aufgefallen, daß die Empfehlung von Kennzahlen keinen Sinn macht, da die Stärke einer BSC in der individuellen Passgenauigkeit liegt. WIe auch immer, ich rate jedem von einem Kauf ab, auch wenn er sonst keine Literatur zum Thema MArketing und BSC findet. Dieser Verzweiflungskauf (ich benötigte Informationen für eine Studienarbeit und alle BSC-Bücher waren verliehen) war pure Geldverschwendung.