Read Da kann ich ja gleich zu Fuß gehen!: Neue Geschichten vom DB-Service-Point by Andreas Schorsch Online

da-kann-ich-ja-gleich-zu-fuss-gehen-neue-geschichten-vom-db-service-point

Die DB Information ist das Herz eines jeden Bahnhofs Und wir, die freundlichen Mitarbeiter, die dort am Tresen stehen, wissen alles Wir k nnen alles, kennen jeden So denken es jedenfalls die Zugreisenden In ihrer Vorstellung haben wir den Bahnchef auf Kurzwahl, einen direkten Draht in jede Beh rde der Stadt und das geb ndelte Wissen der Welt im Kopf Wir geben Auskunft zu jedem erdenklichen Thema, seien es komplizierte Verbindungen in die tiefste Provinz, EDV Probleme oder wie man am besten eine Verabredung bersteht Das schmeichelt uns nat rlich Deswegen k mmern wir uns gerne Auch um das Unm gliche und um das, was mit dem Bahnreisen gar nichts zu tun hat Aber h flich sollten Sie schon sein Sind Sie es nicht, k nnte es kritisch werden Denn wer wei schon, wo wir Sie hinschicken wo Sie doch eigentlich auf direktem Weg nach Hannover wollten...

Title : Da kann ich ja gleich zu Fuß gehen!: Neue Geschichten vom DB-Service-Point
Author :
Rating :
ISBN : 3442159040
ISBN13 : 978-3442159048
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Goldmann Verlag 19 September 2016
Number of Pages : 256 Seiten
File Size : 780 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Da kann ich ja gleich zu Fuß gehen!: Neue Geschichten vom DB-Service-Point Reviews

  • Claus Bagterp
    2019-01-09 12:32

    Nachdem ich von "Wofür sitzen Sie eigentlich hier?" halbwegs vom Lachen gestorben bin stand es natürlich klar, dass ich mir die Fortsetzung nicht entgehen lassen könnte.Und ich bin keinesfalls enttäuscht. Es geht weiter mit der vertraute Personengalerie aus dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und natürlich die netten Fahrgäste, die an der Information nach der gleiche suchen, und ohne denen das Leben eines bahnangestellten viel einfacher wäre.Die lebendige Beschreibungen von der Autor wird mit ein solcher Humor erzählt, dass kaum der ersten Lachkrampf vorüber ist bis der nächsten eintrifft.Weiter so, ich will unbedingt ein Band 3!

  • Anja
    2019-01-07 11:20

    Wenn man selber bei der Bahn arbeitet ist es einfach nur amüsant dieses Buch zu lesen. In vielen Dingen findet man bei Situationen sich selbst wieder und muss einfach nur herzhaft lachen. Ich hoffe Andreas hat noch viele Episoden die er zu einem dritten Teil verarbeiten kann. Einfach nur Klasse.

  • Kris
    2019-01-06 16:50

    Ich habe Teil 1 schon gebliebt... Teil 2 ist genauso lesenswert wie Teil 1.Da ich selbst auch aus der nähe von Düsseldorf komme, kann man direkt einen Bezug zum Autor herstellen.Ich hoffe es folgt ein 3ter Teil.Ach ja....ich schmunzel immer noch über Krefeld ;)

  • Schaadt Marcus
    2018-12-18 15:39

    Wieder einmal hervorragend geschrieben. Wie schon das erste Buch toller Humor/ Schreibstil gepaart mit kuriosen Geschichten.Ich finde eins der besten Buecher dieser Art. Bei Anderen hat man oft das Gefuehl dass der Autor einfach nur mal Luft ablassen will. Nicht so Andreas Schorsch. Er bringt einen zum Schmunzeln ohne dass es Langweilig oder "Boese" wird.Vielen Dank fuer die Fortsetzung....allerdings habe ich das Damenkraenzchen mit ihren Spontantrips vermisst :-)

  • Jokie
    2019-01-12 17:26

    Nachdem ich das erste Buch, welches ich auf Empfehlung eines Bahnmitarbeiters gekauft hatte, klasse fand, war der Kauf des Nachfolgers natürlich Pflicht. Die Geschichten sind weiterhin Solide und größtenteils Lustig, aber an einem Stück könnte ich das Buch, aufgrund der doch irgendwo wiederholenden Geschichten und Witze nicht lesen.Ob ich den Nachfolger kaufen würde ? Vielleicht. Am Ende sind die Geschichten, wie gesagt, doch recht ähnlich.

  • Pawka
    2019-01-09 17:46

    Ich hatte ja den Vorgänger des Buches bereits bewertet und will gar nicht groß um den „heißen Brei“ schreiben. Der Autor versteht es mit seiner Art einem an das komplette Buch zu fesseln und man ist Mitten ins Geschehen eingebunden.Ich will auch dieses Buch unbedingt empfehlen.

  • Amazon Kunde
    2018-12-20 10:43

    Buch war sehr humoristisch mit Texten die zum Schmunzeln einladen. Wer eine leichte, schnell zu lesende Lektüre sucht um gute Laune zu bekommen, ist hier richtig.

  • Michael Pohl
    2018-12-23 15:26

    Im Dienstleistungssektor gibt es viele Geschichtchen und Anekdoten, die es wert sind, abgedruckt zu werden. Einerseits um den Autoren die Möglichkeit zu geben, aufgestaute kleine Frust-Ventil zu öffnen, andererseits um dem Leser einen Spiegel vorzuhalten (in den dieser jedoch meist gar nicht schauen will). Das gelingt nur selten, allzuoft ist es nur eine eiskalte Abrechnung geprägt mit einer gehörigen Portion Sarkasmus, was den Leser dann auch schnell ermüdet. Anders hier bei Andreas Schorsch. Ich liebe diese umschreibungsschwangeren Adjektivschlachten und sprachlichen Umschweifungen, die jedoch immer ausgewogen und höflich bleiben, egal wie abstrus sich die Handlung auch entpuppen wird. Dem Leser einen scheinbaren Blick hinter die Kulissen der DB-Infokultur zu ermöglichen ist ein grandioser Erzählungsschachzug. Schnell habe ich den Autor mit seinen spannenden Kurzgeschichten in mein DB-Kundenherz geschlossen. Er winkt nicht mit dem Zaunpfahl (eher mit dem Kaffeebecher). Wer richtig lesen kann, der versteht die Intensionen jedoch genau (und schämt sich ein klein wenig, zuweilen bei den eigenen Bahnscharmützeln etwas übers Ziel hinausgeschossen zu sein). So wird manches zwar etwas loriotartig überzeichnet und erinnert teilweise an farbig-ausgeschmückte Parabeln. Aber das ist ja letztlich auch die große Kunst, erzählerisch nicht nur in der staubtrockenen Prosa zu verharren sondern durch die richtigen Formulierungen und Beschreibungen dem Leser ein Schmunzeln zu entlocken. Ein gutes Schmunzeln hält viel länger an als die groben Lacher. Mir hat sich meine gewachsene Bahnphobie zusätzlich prächtig entkrampft, danke dafür. Wenn ich mal mit der Bahn in Düsseldorf bin, schaue ich auf einen Kaffee vorbei. Versprochen!