Read World's End: Roman by T. C. Boyle Online

world-s-end-roman

Generationenroman um einen jungen Amerikaner World s End ist ein listiges Gesellschaftsbild, das raffiniert mit der amerikanischen Geschichte spielt T Coraghessan Boyle ist ein gro artiger Schriftsteller Die Presse, Wien In der Nacht seines 22 Geburtstages rast Walter van Brunt betrunken und bekifft mit seinem Motorrad gegen eine Gedenktafel Die Vergangenheit holt ihn ein, sein Vater, der vor zwanzig Jahren seine Freunde verriet, sein Vorfahr aus dem 17 Jahrhundert, ein holl ndischer Neusiedler, von dem es hei t, er habe in der Auseinandersetzung mit dem reichen Grundherren feige versagt....

Title : World's End: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3423116668
ISBN13 : 978-3423116664
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : dtv Verlagsgesellschaft 1 November 1992
Number of Pages : 624 Seiten
File Size : 877 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

World's End: Roman Reviews

  • dirk resuehr
    2018-12-11 01:22

    Der Mob st gut ausgerüstet mit "Schlaginstrumenten" und grölt die üblichen Kanonaden gegen Andersdenkende undAndersgefärbte und schlägt auch zu, die Polizei beobachtet den Mob mit gut gutgesonnener Miene. Kommt bekannt vor? Ist nicht Chemnitz, Irrtum, in den USA 60iger Jahre, in denen man besser weder Sozialist noch dunkelhäutig ist.Der dritte Boyle Roman, das ist ein Schriftsteller. Bis zur Brutalität zeitgerecht über die Jahrhunderte, das heißt so realistisch, daß es manchmal kaum zu ertragen ist.Volle Konzentration beim Lesen, hüpft durch die Zeiten und Menschen, so daß man besser ne Liste anlegt, wer gehört zu wem in welchem Jahrhundert. Es war schlimm und ist schlimm, kein Anfang, dem ein Zauber innewohnt,zu entdecken!

  • franzi81
    2018-12-13 07:04

    Das ist ein wirklich spannender Generationenroman. Wer allerdings Probleme mit springenden Handlungsebenen hat, ist hier falsch aufgehoben. Dieser Roman ist wirklich gut geschrieben und nicht ganz so verwirrend wie Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel García Márquez, den ich aber ebenso sehr mag. Also ich kann World's End nur empfehlen.

  • T. Strauch
    2018-11-29 03:57

    Er überzeugt durch Realitätsbezug und eine vielleicht etwas überrissene aber Darstellung der amerikanischen Lebensart, sowie dem Bezug zur historischen Vergangenheit im Osten der heutigen USA, Holländer, Indianer, Grossgrundbesitzer, ........sehr interessant. De Geschichte ist nicht einfach zu verfolgen, da die Zeitsprünge sich erst gegen den Schluss langsam auflösen und alles zu einem Bild zusammenwächst. Absolut lesenswert, wer sich mit Nordamerika beschäftigen will.

  • martin
    2018-12-15 02:57

    von tcb kann man alles lesen. und das gilt besonders für dieses buch. toll gemacht. aber aus meiner sicht ist es, dass man "dranbleiben" muss. ich konnte manchmal nicht mehr die namen zuordnen. wer ist wer und wieso. wenn man das im griff hat, ein überragender roman.

  • hardy
    2018-11-23 02:11

    ein meisterwerk moderner schriftstellerkunst! viele detialreiche passagen und verbindungen zum heutigen und historischen state of new york machen the world's end zu einem roman der obersten klasse!

  • Der Max
    2018-11-30 04:26

    Zugegeben, sie zieht sich manchmal ein wenig, es ist aber eine spannende Geschichte auf verschiedenen Ebenen und zu verschiedenen Zeiten. Toll geschrieben und ausformuliert, im Ganzen sehr unterhaltsam, typisch T.C. Boyle eben. Lesenswert!

  • Ute Eilers
    2018-12-15 07:26

    Lieferung alles gut, wie immer sehr schnell.Da mir das Buch so gut gefallen hat, habe ich es zum Verschenken gekauft, denn gute Bücher soll man ja weitergeben.

  • Utti
    2018-11-29 06:19

    Ein phantastisches Buch! Tolle Geschichte über die Besiedelung Amerikas über mehrere Generationen.Nach Wassermusik von Boyle, eins der besten Bücher die ich gelesen habe.