Read Schweigende Schuld (Büttner und Hasenkrug ermitteln, Band 8) by Elke Bergsma Online

schweigende-schuld-bttner-und-hasenkrug-ermitteln-band-8

W hrend einer Ausflugsfahrt auf einem ehemaligen Krabbenkutter geht bei st rmischer See die frisch verheiratete Simone Wiemers ber Bord Hauptkommissar David B ttner und sein Assistent Sebastian Hasenkrug gehen zun chst von einem Unfall aus Doch schon bald stellt Simones Bruder Alex die Behauptung auf, die junge Frau sei absichtlich ber die Reling gesto en worden Als nur kurz darauf eine weitere Leiche gefunden wird, nehmen B ttner und Hasenkrug in den D rfern Visquard und Manslagt die Ermittlungen auf und sehen sich einem Sumpf aus dubiosen Grundst cksgesch ften und wohlgeh teten Familiengeheimnissen gegen ber, deren Enth llung drei alteingesessene Familien in ihren Grundfesten ersch ttert In der B ttner Hasenkrug Reihe erschienen in dieser Reihenfolge Windbruch Das Teekomplott Lustakkorde T dliche Saat Dat Witte L cht Puppenblut Stumme Tr nen Schweigende Schuld Fluchtr ume Brandwunden Strandboten Maskenmord Eisige Spuren Seelenrausch Scheinwelten Alle Titel funktionieren auch unabh ngig voneinander....

Title : Schweigende Schuld (Büttner und Hasenkrug ermitteln, Band 8)
Author :
Rating :
ISBN : 1505202469
ISBN13 : 978-1505202465
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : CreateSpace Independent Publishing Platform 9 Dezember 2014
Number of Pages : 362 Seiten
File Size : 593 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Schweigende Schuld (Büttner und Hasenkrug ermitteln, Band 8) Reviews

  • Ulla L.
    2019-03-16 18:52

    Meine Meinung:Inzwischen hatte ich von der Autorin ja schon einige Bücher gelesen und das Ermittler-Duo Büttner und Hasenkrug war mir wohlbekannt. Deshalb freute ich mich, als ich auf dieses Buch aufmerksam wurde und ich habe es dann auch gerne ganz nach oben auf die Liste meiner zu lesenden Bücher gesetzt.Was eigentlich nach einem ganz normalen Fall aussah, entwickelte sich immer mehr zu einem großen Durcheinander, was daran lag, dass immer mehr Personen ins Spiel kamen. So sah es zumindest anfangs aus, aber ich hatte sehr schnell den Überblick.Allerdings konnte ich die Reaktion von Hauptkommissar Büttner zum Ende des Buches bestens nachvollziehen. Der arme hatte während der laufenden Ermittlungen einen starken Schnupfen, der ihn zwar nicht umgebracht, aber sicher Kopfschmerzen bereitet hat. Und deshalb tat er mir doch sehr leid, denn von allen Erkenntnissen, die er und sein Assistent Hasenkrug zusammentrugen, hätte man unter normalen Umständen schon Kopfschmerzen bekommen.Ich war fasziniert, was alles zu Tage kam und ich kann mir wirklich vorstellen, dass früher in den Dörfern vieles nicht gesagt wurde, weil es sich nicht gehörte und man es einfach nicht tat. Punkt.Natürlich hat die Autorin den Fall nicht so einfach geschildert. Es gab doch schon Momente, da wollte sie mich als Leserin auf eine falsche Fährte locken. Den meisten Beteiligten hat sie auch diesmal wieder sehr interessante Charaktere zugeordnet. Über die alten Damen und deren Sprüche konnte ich mich wieder begeistern. Allerdings waren gerade die alten Damen gar nicht so harmlos, wie sie scheinen wollten.Ich könnte hier noch wesentlich mehr lobende Worte schreiben, aber dann müsste ich auch verschiedenes aus dem Buch verraten und das will ich ja nie.Der Schreibstil hat mir auch diesmal wieder sehr gut gefallen, ich mag es, wenn ich Bücher zügig durchlesen kann. Den Sinn des Buchcovers kann ich nach dem Lesen des Buches nachvollziehen, aber zum Kauf hätte es mich nicht verführt.Zum Inhalt des Buches möchte ich noch kurz bemerken, dass ich ja schon oft geschrieben habe, dass ich Schweigen nie so gut finde. Es gibt Situationen, da ist es unbedingt erforderlich, aber hier sieht man mal wieder, was alles passieren kann, wenn jeder Bescheid weiß, aber niemand etwas sagt. Schweigende Schuld ist wirklich ein treffender Buchtitel.Fazit:Ein gelungener Ostfriesenkrimi, den ich sehr gerne weiterempfehle.

  • Michael Kracht
    2019-03-16 19:32

    Ich habe alle bisherigen Bergsma-Krimis mit wachsender Begeisterung gelesen; die Bücher sind meist logisch aufgebaut, gekonnt erzählt, und steigern die Spannung beständig bis zum Schluss. Trotzdem war ich von "Schweigende Schuld" nicht so uneingeschränkt begeistert, wie von den anderen Büchern von Elke Bergsma: Nach etlichen unehelichen Kindern, Onkeln, Tanten, Großmüttern, Jugendfreunden, ehemaligen und jetzigen Ehefrauen - zwischen all denen entwickelt sich die kriminelle Handlung - war ich über die familiären Zusammenhänge der Täter und Opfer so verwirrt, dass ich mir erstmal eine Zeichnung anlegen mußte. Und am Ende des Buches war ich noch nicht viel schlauer. Ich werde das Buch wohl - mit der Zeichnung in der Hand - nochmal lesen müssen.

  • anneli
    2019-03-03 17:52

    Wieder ein spannender Fall. Verschlungen, rätselhaft, man ahnt etwas, ist aber unsicher, ob es richtig oder falsch ist. Herrlich. Genauso muss ein Krimi sein. Bezaubernd finde ich die Mundart-Einlagen, wat mut, dat mut, herrlich. Nicht zu vergessen das Ermittlerteam, gut gezeichnete Charaktere. Mit dem 16ten Fall bin ich eingestiegen und nun lese ich mich von vorne nach hinten durch. Danach muss ich zur Suchttherapie. Danke für den Lesespaß!

  • Lesemieze
    2019-03-03 20:43

    Trotzdem eine ganze Menge Personen auftreten und dem Hirn einige Denkkurven abverlangt wurden, habe ich jede Leseminute genossen. Das Ende ist wirklich spannend gelungen. Leider und das tut mir wirklich leid für den armen Kerl, bleibt mir Hasenpflug seltsam farblos. Vielleicht kann er mal eine Hauptrolle spielen? Die Ansätze mit seiner früheren Liebe in einer anderen Geschichte waren ja schon mal da.

  • Ralf Rebbert
    2019-02-20 21:35

    Lese die Bücher gerne, vor allem auf meinem Kindel. Sehr gut geschrieben und wie bei den meisten Büchern, geht man hier auch sehr ins Detail und man meint man wäre Darsteller im Buch. Was bei der nachfolgenden Verfilmung leider nicht machbar ist. Habe mir es jetzt zur Gewohnheit gemacht jetzt immer erst den Film zu sehen und dann das Buch zu lesen. Dann ist man nicht so enttäuscht...

  • Angela  Bild
    2019-02-27 21:51

    Ich bin einfach begeistert, bisher jedes Buch von Elke Bergsma ein Lesegenuss! Die dörflichen Verstrickungen sind direkt aus dem Leben gegriffen, perfekt rübergebracht und haben mir jetzt über den Jahreswechsel wunderschöne Stunden am Kamin bezaubert. Danke dafür!

  • Aktivia
    2019-03-06 23:29

    Ein etwas anderer Krimi, hier geht es mehr um alte Geheimnisse.Ist nicht ganz so sprtizig erzählt wie "Stumme Tränen" aber durch die Ermittler und den Polizeihund doch recht gut zu lesen.Wer auf extra Spannung verzichten kann ist hier richtig.

  • Carolin C. Böttjer
    2019-02-21 23:39

    Bisher habe ich alle Büttner Romane verschlungen und war jedes Mal über die Story und den Witz begeistert. Aber hier war mir die Geschichte zu weit her geholt. Zu viele Beteiligte, zu viele einzelne Geschichten, die mehr oder weniger miteinander zu tun hatten. Die Auflösung ging dann holterdipolter... Alles in allem zwar wieder mit ein Krimi mit Witz und Charme, aber sicher nicht einer der besten aus der Reihe.Ich freue mich aber darauf, den nächsten Teil zu lesen, denn bisher haben mich Büttner und Hasenkrug nie enttäuscht!!!!